Warum ihr eine Moccamaster Filtermaschine braucht

Was –  du bist begeistert von einer Filtermaschine?
Ungläubige Blicke meines Mannes.
Ja, ich habe die Moccamaster ausprobiert und bin überrascht.
Täglich unterhalte ich mich mit euch über meinen Kaffee und genauso oft unterhalten wir uns über die Zubereitung von Kaffee. Die wenigsten von uns haben die Zeit, ihre täglichen Tassen Kaffee mit der Hand aufbrühen. Doch ich habe die Alternative für euch gefunden.

Zunächst das Äußere…..

Moccamaster Rosa Ambiente

 

Bevor ich den Kaffee probieren konnte, war es die Optik die mich ansprach.
Schlichtes, schnörkelloses Design, allein schon der Wassertank, der auf dem Heizungselement sitzt. So schön retro, oder?
Es giibt die Moccamaster Filtermaschine mittlerweile in allen Farben des Regenbogens, ich finde den rohen Aluminiumstil sehr cool. Fragt ihr euch gerade ob dieses Schmuckstück in eure Küche oder in euer Büro passt? Auf pinterest habe ich ein board mit Moccamaster in ihrer natürlichen Umgebung vorbereitet, schaut mal hier

https://de.pinterest.com/neuezeitenwd/moccamaster/

Innere Werte…..

nach 30 Sekunden geht es schon los, dann ist das Wasser bereits auf Idealtemperatur bei 96°. Nun wird das Wasser durch die eingebaute Kupfer-Heizspirale, bei gleichbleibender Temperatur, über eine Metallröhre direkt auf das Kaffeepulver geleitet. Durch die neun Sprühöffnungen wird der Kaffee gleichmäßig benetzt, es erinnert mich an eine schöne gleichmäßige Dusche.
Bereits nach 6 Minuten sind 10 Tassen Kaffee fertig gebrüht.

Moccamaster Detail 9 Loch Wasserauslauf

Im Umgang….

….erinnert ihr euch noch an das Gurgeln der Filtermaschinen von früher? Das fällt bei dieser Kaffeemaschine weg, der ganze Brühvorgang ist extrem leise. Durch eine Art Röhre, genannt Mixing Lid tropft der fertige Kaffee in die Glaskanne, Umschwenken des Kaffees, um ihn zu vermischen, entfällt. Es ist eine Wahltaste für die manuell regulierbare Warmhalteplatte vorhanden, nach zwei Stunden schaltet sich die Platte automatisch ab. Für leckeren Kaffee, nutzt die Warmhaltepaltte möglichst wenig. Lieber frisch aufbrühen.
Der Kaffeegenuß wird noch verbessert, wenn ihr den Papierfilter kurz mit klarem Wasser  ausspült.So werden Fussel ausgeschwemmt. Ein nasser Filter begünstigt eine gleichmäßige Extraktion des Kaffees. Dies gilt überings für alle Arten des Handaufbrühens.

Der Geschmack……

…. hat mich sofort überzeugt, herrlicher Geschmack den die Moccamaster aus dem Kaffee herausfiltert. Weich und reich an Aromen mit einem guten kräftigen Fundament. Über die Kaffeemenge im Filter läßt sich sehr gut steuern wie stark oder mild das Brühergebnis in der Tasse sein soll. Es wird mit ein Kaffeelot (10 Gramm ) mitgeliefert, für zwei Tassen Kaffee. Nach meiner Erfahrung hängt das Ergebnis, ob schwach oder stark , wesentlich von der Kaffeesorte ab. Probiert es aus.

Was gibt es sonst noch……

Moccamaster fertigt seit 1964 in Holland Kaffeemaschinen. Sie sind der einzige Hersteller automatischer Filter-Kaffeemaschinen, der von der SCAA (Specialty Coffee Association of America) empfohlen wird. Die qualitativ hochwertigen Maschinen sind handgemacht und werden individuell überprüft. Auf die Filtermaschine bekommt ihr 5 Jahre Garantie, außerdem sind alle Ersatzteile günstig und stets lieferbar. Ihr wollt eine Maschine kaufen? Dann bitte hier entlang https://neuezeiten-wd.de/produkt/moccamaster-pink/
Für diejenigen von euch die gerne ein Video schauen möchten,
https://www.youtube.com/watch?v=O1f-aU5bEA4

Für mich ist klar, wenn ich schnell daheim Kaffee für mehr als zwei Personen aufbrühen möchte, nutze ich die Moccamaster.

So, jetzt gönn ich mir einen Kaffee
Eure
Nicole

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kategorie Blog

Nicole, Gründerin der Neuen Zeiten und Kaffeerösterin Und sonst: - Kaffee geht immer, Nachwürzen auch - wenn nicht Rheda-Wiedenbrück, dann Berlin - ich liebe schwarz und etwas weiß - ZEIT-Ausgaben haben keine Verfallsdaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.