Malabar Espresso

5,80 21,00 

Unser indischer Monsooned Malabar Espresso schmeckt schokoladig weich mit Noten Noten von Vanille.

Indischer Malabar ist absolut säurearm, er besticht durch eine satte Crema.
Die Arabicabohnen kommen aus Kerala. Kerala ist ein Bundesstaat Indiens und dieser im Südwesten des Landes.

  • 100% sortenreine Arabicabohnen aus Indien.
  • schmeckt vollmundig, mit Aromen von dunkler Schokolade und Vanille.
  • Der dunkle, schokoladige Geschmack des Malabar Espresso lässt sich toll mit Milch kombinieren und schmeckt daher besonders gut als Cappuccino oder Flat White.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Mit dem Monsooned Malabar Espresso gehe ich mit dir jetzt zurück ins 17. Jahrhundert, den Suezkanal gab es damals noch nicht. Die Schiffe segelten von Indien nach Europa. Die Fahrt war lang, über das Kap der Guten Hoffnung, um ganz Afrika herum.
Während der mindestens 6 monatigen Überfahrt waren die Kaffeebohnen in den hölzernen Laderäumen zwangsläufig der feuchten salzigen Seeluft ausgesetzt. Das führte dazu das sich durch chemische Prozesse nicht nur der ursprüngliche Geschmack änderte, sondern sie verloren auch ihre grüne Farbe. Die Kaffeebohnen hatten die Farbe von Stroh. Der andere, neue Geschmack war bei den Europäern ausgesprochen beliebt.

Doch die Welt veränderte sich, Schiffe wurden motorisiert, in Suez wurde ein Kanal gebaut.
All das verkürzte die Transportzeit deutlich auf ca. 18-20 Tage.
Der Kaffee kam nicht mehr mit der Feuchtigkeit des Meeres in Berührung.  Dadurch veränderte sich der Geschmack des Kaffees deutlich. Doch die Europäer wollten keinen veränderten India Monsooned Malabar Kaffee.
Um den Geschmack von früher wieder zu erreichen, haben indische Kaffeebauern  ein Verfahren entwickelt, das sogenannten „monsooning“. Nach der Ernte werden die Kaffeebohnen zunächst getrocknet, verlesen und kommen dann in spezielle Lagerhäuser. Dort werden sie für 4 Monate (Juni bis September) dem tropischen Klima ausgesetzt. So bekommen die Bohnen ihre charakteristische gelbliche Färbung. Die Kaffeebohnen werden geschält und anschließend in Jutesäcke abgefüllt. Die Säcke werden mit reichlich Abstand aufgestellt und dem Monsun ausgesetzt. Alle 6-8 Tage werden die Säcke aus zwei Gründen umgefüllt. Erstens da sich sonst Schimmelpilze bilden würden, zweitens ist so eine gleichmäßige Zirkulation sicher gestellt. Nach 8-10 Wochen ist das Monsooning abgeschlossen und der Kaffee kann verschifft werden.

Du hast einen empfindlichen Magen? Dann ist unser Monsooned Malabar Espresso der beste Kaffee bei einem empfindlichen Magen. Während des Fermentierungsprozesses “Monsooning” wird die im Rohkaffee enthaltene Gerbsäure weitestgehend abgebaut.
Besonders wichtig, unser gerösteter Malabar Espresso ist fast säurefrei.
Falls du mir in den sozialen Medien folgst, weißt du es ja, ich laufe und schwimme sehr oft.
Kaffee und Sport schließen sich nicht aus, ich habe dir einen ausführlichen Artikel dazu geschrieben.

Zubereitungstipps:

  • die Crema ist sehr feinporig und besonders üppig.
  • Dank Monsooning sehr säurearm.
  • Bestens für Siebträger oder Vollautomaten geeignet

Zusätzliche Information

Füllmenge

, ,

Mahlgrad

, , ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Malabar Espresso“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.