Schlagwort: Kaffee gesund

Kaffee und Espresso vor dem Schlafen – So schläfst du wie ein Baby

Männer und Frauen schlafen unterschiedlich nach dem Genuss von Kaffee

Gemütliche Stimmung am Abend. Gerade gut gegessen und jetzt noch einen Kaffee oder Espresso. Schon geht die Diskussion los:
“Ich kann nach Kaffee oder Espresso nicht schlafen.” – “Also ich schlafe wie ein Stein.”

Hast du dich auch schon mal gefragt ob du nach dem Essen noch einen Espresso trinken solltest oder hast du es bis jetzt immer unterlassen, weil du Angst hattest, nicht schlafen zu können?
Zum Glueck kann ich nach einer Tasse Espresso schlafen

Lässt Kaffee dich nicht einschlafen?

Ja, Kaffee ist in der Tat ein Wachmacher. Allerdings merkst du das nicht sofort. Das Koffein wirkt erst nach knapp 20 Minuten. Es gelangt über das Blut ins Gehirn. Dort verhindert das Koffein die Andockung des Botenstoffes Adenosin, welcher uns müde werden lässt. Auch das zentrale Nervensystem und der gesamte Stoffwechsel werden durch den Wachmacher Koffein angeregt.

Warum kann ich nach einer Tasse Kaffee gut schlafen und meine Frau/mein Mann nicht?

Es gibt Menschen, die selbst nach erhöhtem Kaffeekonsum perfekt schlafen können. Warum diese Menschen nicht oder nur wenig auf das Koffein reagieren, ist noch nicht erforscht. Somit gilt, probiere den Effekt des Koffeins auf deinen Körper aus.

Übrigens haben Wissenschaftler herausgefunden, dass es auch genetisch bedingt ist, ob du nach einer Tasse Kaffee wie ein Murmeltier schläfst oder ob du die ganze Nacht kein Auge zumachen kannst. Es wurden acht verschiedene Gengruppen festgestellt – von Murmeltier bis hallo wach.
Männer und Frauen schlafen unterschiedlich nach dem Genuss von Kaffee

Vor dem Schlafengehen: Vorteile von Espresso gegenüber Kaffee

Glaubst du, dass ein Espresso besonders stark ist und dich dauerhaft wachhält? Eine Tasse Filterkaffee enthält weniger Koffein?
Nein, es ist genau umgekehrt:

  • ein Espresso wird in einer Portion von 25ml getrunken. Eine Tasse Espresso enthält ungefähr 25 bis 30 mg Koffein. Dies gilt auch für die leckeren Kaffeespezialitäten, die mit einem Espresso zubereitet werden, also Cappuccino und Latte Macchiato
  • die klassische Tasse Kaffee wird in einer Portion von 125ml getrunken. In der Tasse Kaffee beträgt die Menge Koffein zwischen 75 und 120 mg Koffein

Wie kommt es zu dem Unterschied beim Koffeingehalt?

Die Zubereitung macht den Unterschied. Das Koffein im Kaffee ist wasserlöslich. Je länger der Kaffee mit heißem Wasser in Berührung kommt, desto mehr Koffein löst sich. Bei einer Tasse Filterkaffee ist das Kaffeepulver über mehrere Minuten mit heißem Wasser in Kontakt. Im Gegensatz zum Espresso kommt das Kaffeepulver nur für kurze Zeit mit heißem Wasser in Kontakt.

Fazit: Espresso vor dem Schlafengehen ist besser als Filterkaffee

Der Koffeingehalt im Espresso ist wesentlich geringer. Aus diesem Grund kann es sein, dass ein Espresso dich am Abend besser einschlafen lässt als eine Tasse Kaffee.

Gibt es eine Kaffeebohne für guten Schlaf?

Arabica Kaffeebohnen enthalten weniger Koffein als Robusta Kaffeebohnen.Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein, auf die Zusammensetzung deiner Kaffeemischung zu achten. Probier auch mal unseren koffeinfreien Kaffee aus. So hast du auch am Abend den ganzen Kaffeegenuss – ohne dir Gedanken über Schlaflosigkeit machen zu müssen.
Kaffee und Espresso lassen  dich nicht schlafen? Vielleicht hilft ein gutes Buch und Dunkelheit

Gut zu wissen: Diese Mittel enthalten auch Koffein

  • Ein Riegel Schokolade enthält genauso viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. Also könnte es sein, dass du dich um deinen Schlaf naschst.
  • Bei Cola und Tee wird häufig vergessen, das diese Lebensmittel Koffein enthalten.
  • Viele Medikamente können Koffein enthalten, zum Beispiel Kopfschmerzmittel. Manchmal sogar bis zu 65 mg, das entspricht fast einer Tasse Kaffee.
  • Prüfe am besten die Inhaltsstoffe, bevor du am Abend ein Schmerzmittel nimmst.
  • Auch der Energydrink, der dich über den müden Punkt bringt, macht dies mit Koffein.

Hast du Probleme mit dem Schlaf, nachdem du Kaffee oder Espresso getrunken hast?
Oder hast du noch Tipps die ich nicht kenne?
Schreib es gerne in die Kommentare.
Liebe Grüße
Nicole

Kaffeesatz – besser wäre Kaffeeschatz

Kaffeesatz ist ein wahres Multitalent

Hmm – schmeckt dir dein Espresso? Mir auch – sogar mehrere Espressi am Tag. Momentan ist mein Lieblingsespresso, der Papua Neu Ginea. Wenn ich am Abend den Biomüll in den Hof bringe, ist da eine ganze Menge Kaffeesatz dabei. Da wir alle weniger Müll produzieren wollen, ja ich weiß gemeint ist eigentlich ein andere Art von Müll. Und doch denke ich mir, wenn wir den Kaffeesatz wieder verwenden können, dann sollten wir das tun. Alle Tipps die ich hier empfehle habe ich selber ausprobiert – bis auf den Schneckentipp –  doch lies selber. Am Anfang steht die Schönheit – da ist Kaffeesatz ein wahres Multitalent.

Kaffeesatz ist ein wahres Multitalent

Kaffeesatz wird zu Körperpeeling

Ein einfaches sowie wirkungsvolles Rezept, die Menge reicht für einen Duschgang
Du nimmst ca. 5 Eßlöffel Kaffeesatz, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • du kannst dich mit dem Kaffeesatz einfach während des Duschens einreiben oder mit folgenden Zusätzen mischen
  • zusätzlich mit 2 Eßlöffeln Ölivenöl verrühren, mein absoluter Liebling, denn beides habe ich immer da
  • du kannst den Kaffee auch mit flüssigem Honig mischen und auftragen – da achte bitte gut auf die Kostistenz. Ist der Honig nicht ausreichend flüssig, hast du unter der Dusche zu wenig Peeling
  • Jojobaöl kannst du genauso dazu geben wie Olivenöl, also 2Eßlöffel

Warum du ein Peeling machen solltest? Weil ein Peeling alte Hautschuppen entfernt und die Zellerneuerung fördert. Das Koffein im Kaffee wirkt anregend und fördert die Durchblutung. Du solltest  das Peeling mit kreisenden Bewegungen auftragen und mit warmen Wasser abspülen.
Entferne das Peeling besonders gründlich, denn Kaffeepulver ist hartnäckig.
Dem Kaffeepeeling wird nachgesagt, das es bei regelmäßiger Anwendung, ungefähr 2x wöchentlich, Cellulite entgegen wirkt.

Kaffeesatz und Haare

Das ist so eine Sache ….in vielen Shampoos befindet sich Koffein, um Haare und Haarstruktur zu stärken. Bei meinen kurzen Haaren, kann ich dazu kaum was sagen. Doch Kaffeesatz im Haarshampoo finde ich klasse, das massiert so schön die Kopfhaut.
Wo wir gerade bei Schönheit sind, ich finde nach einer durchfeierten Nacht oder nach einer Nacht mit wenig Schlaf – hilft mir Kaffee. Nein, nicht nur innerlich- sonder auch äußerlich

Kaffee hilft bei geschwollenen Augen – äußerlich

Koche dir Kaffee und fülle eine Tasse Kaffee separat ab. Diese Tasse läßt du ordentlich abkühlen – ganz wichtig. Nun nimmst du zwei Wattepads und tunkst diese in den abgekühlten Kaffee. Die Wattepads auswringen und auswringen und auf die geschlossenen Augenlider legen.
Nach circa 10 Minuten hat die Haut den Kaffee aufgenommen.
Die Schwellungen werden durch das Koffein weniger, denn Koffein hilft Flüssigkeiten abzuleiten.
Außerdem wird durch das Kaffeewattepad die Verengung der Blutgefäße veranlasst und die sind für unsere Augenringe verantwortlich.

Kaffeesatz ist ein hervorragender Dünger

alle Pflanzen die saure Böden mögen, wie zum Beispiel Rhododendron, Hortensien oder auch Blaubeeren mögen auch Kaffee – wie sympathisch.
Wenn ich meinen Balkon bepflanze oder auch umtopfe, mische ich immer ein paar Handvoll Kaffeesatz unter die neue Blumenerde. Damit ist die Erde zusätzlich mit Nährstoffen und Spurenelemente angereichert. Selber habe ich keinen Kompost, doch meine Freunde streuen  ihren trockenen Kaffeesatz auch über den Kompost.
Immer Sommer gebe ich einfach den Kaffeesatz mit in die Gießkanne, so bekommen alle Pflanzen gleichmäßig Kaffeedünger.

Kaffeesatz zum Düngen von Blumen

Mit Kaffee riecht es wieder gut in deinem Kühlschrank

Hier kommt gemahlener Kaffee ins Spiel. Du öffnest den Kühlschrank und starker Käsegeruch schlägt dir entgegen  – dagegen hilft frisches Kaffeepulver. Mahle ein paar Kaffeebohnen und stelle den gemahlenen Kaffee in den Kühlschrank. Wie von Zauberhand verschwindet über Nacht der Geruch. Es versteht sich von selbst das du das Kaffeepulver hinterher nicht mehr nutzen kannst.

Kaffeesatz statt Scheuermilch

Deine Vasen oder auch Flaschen haben am Boden Ablagerungen?
Nimm 2 Löffel Kaffeesatz und übergieße diesen mit heißem Wasser.
Kräftig schütteln und am besten über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen erstrahlt alles wieder in altem Glanz.

Wespen mögen keinen Kaffee – egal in welcher Form

Wespen mögen den Geruch von Kaffee und Kaffeesatz nicht leiden.
Um Wespen zu verjagen, gebe trockenen Kaffeesatz in ein brandfestes Gefäß und zünde ihn an. Der Rauch vertreibt die Wespen, für uns ist er kaum wahrnehmbar. Falls doch, du magst doch Kaffeegeruch, oder?

Kaffeesatz entfernt Gerüche

Zwiebeln schneiden, Knoblauch hacken, ein paar andere Zutaten und schon köchelt auf dem Herd deine Tomatensoße. Du räumst du Küche auf, alles sauber, außer deiner Hände. Sauber sind diese auch, doch der Geruch von Zwiebeln und Knoblauch haftet noch daran. Jetzt kommt der Kaffee ins Spiel, reibe deine Hände gründlich mit Kaffeesatz ein und schon ist der Geruch verschwunden.

Kaffeesatz hilft gegen Gerüche jeglicher Art

Schnecken und Kaffeesatz

ein kurzer Absatz, denn ich selber habe keinen Garten. Meine gärtnernde Freundin kann dieses alte Hausrezept nicht bestätigen. Ob nun getrockneter Kaffeesatz zwischen die Pflanzen gestreut wird oder nicht – den Schnecken war es egal. Doch meiner Freundin ist aufgefallen, das es weniger Ameisen gibt – dort wo Kaffeesatz ausgestreut wurde.
Also ein Tipp ohne Garantie.

Was macht ihr mit eurem Kaffeesatz? Habt ihr noch gute Ideen für mich?

So, ich trinke jetzt noch einen Espresso…..
eure
Nicole

Kaffee bei Erkältung – oder hilft Einhornstaub?

Kaffee & Erkältung - Marie mit Einhornpuschen

Soll ich überhaupt Kaffee trinken wenn ich erkältet bin? Kaffee bei Erkältung ist das eine gute Idee? Diese oder ähnliche Fragen bekomme ich momentan immer wieder von euch gestellt. Da ich selber gerade die erste Erkältung hinter mich gebracht habe, schreibe ich hier aus Erfahrung. Ein Foto von mir, völlig verschnupft mit einer Tasse Kaffee in der Hand erspare ich euch an dieser Stelle. Bevor ich mich damit beschäftige ob Kaffee ein gutes Hausmittel bei Erkältung ist, habe ich mich erstmal damit beschäftigt :

Was ist eine Erkältung überhaupt?

Erwachsene bekommen durchschnittlich zwei-viermal pro Jahr eine Erkältung. Eure Kinder erkranken im Durchschnitt häufiger, bis zu 10 Mal im Jahr  bringen sie eine Erkältung aus der Schule oder dem Kindergarten mit nach Hause. Die ganz normale Erkältung wird durch Viren verursacht. Die Symptome sind vielfältig, Kopfschmerzen, Frieren, Husten, Halsweh, Schnupfen und leichtes Frösteln. Diese Beschwerden klingen in den meisten Fällen innerhalb einer Woche wieder ab. Doch wie ist es nun mit:

Kaffee & Erkältung - Marie mit Einhornpuschen

Darf ich schwarzen Kaffee bei Erkältung trinken?

Zugegeben als Hausmittel gegen Erkältung ist Kaffee nicht bekannt. Während ihr erkältet seid, verliert ihr jede Menge Flüssigkeit. Dieses Flüssigkeitsverlust solltet ihr in keinem Fall mit Kaffee ausgleichen. Doch eine Tasse Kaffee am Morgen ist völlig in Ordnung. Bitte bedenkt eines, Kaffee hat aufmunternde Wirkung. Trinkt ihr bei Erkältung einige Tasse, so könnte es passieren das der Kaffee euch darüber hinwegtäuscht das ihr euch besser ins Bett legen und ausruhen solltet.

Kaffee & Erkältung - Nicole

Viel trinken, aber auch. viel Ruhe

Das spricht für Kaffee bei Erkältung

Ein Irrglaube der sich leider nachhaltig hält, ist das Kaffee dehydrieren, also entwässern soll. Das Gegenteil trifft zu, Kaffee führt dem Körper genauso wie andere Getränke Wasser zu. Was allerdings stimmt, Kaffee wirkt harntreibend – deshalb bei großem Durst Wasser trinken oder ungesüßten Tee. Die Wissenschaft hat gegen Kaffee bei Erkältung nichts einzuwenden. Eine Studie belegt sogar, das sowohl normaler wie auch koffeinfreier Kaffee Krankheitsgefühle mindern und belebend wirken kann. Wußtet ihr das Koffein in vielen Medikamenten enthalten ist? Das Koffein wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. Über Koffein ist bekannt das es die Gefäße verengt und unterstützt so die Schmerzhemmung.

Kaffee & Erkältung - mit Orangen, Zitronen und Äpfeln

Das spricht gegen Kaffee bei Erkältung

Je nachdem wie ausgeprägt meine Erkältung ist, schmeckt mir Kaffee einfach nicht. Da ist jeder von euch natürlich anders. Vielleicht geht es euch wie mir, wenn ich krank bin trink ich gerne meinen milden Kaffee Little Flower. Fruchtige Kaffees reizen dann meinen entzündeten Hals Einige von euch berichten auch über Probleme mit dem Magen. Mein Tipp, versucht es mal mit Cold Brew Coffee. Bei dieser Zubereitungsart enthält der Kaffee deutlich weniger Säuren.

Hausmittel: Kaffee mit Honig

Das was wir als belebend empfinden, scheint nicht am Koffein zu liegen an den Pflanzenstoffen im Kaffee selbst. Allerdings entfalten sich die Pflanzenstoffe nur, wenn ihr den Kaffee schwarz trinkt. Ohne Zugabe von jeglichem Milchprodukt. Hat euch eure Oma schon einmal Kaffee mit Honig empfohlen? Gut so, diese Kombination hilft. Auf eine Tasse Kaffee gebt ihr ein bis zwei Löffel Honig. Diese Kombination soll bei Reizhusten deutlich besser helfen als chemische Hustenlöser.

 

Am besten wäre es natürlich, wenn ihr erst gar keine Erkältung bekommen würdet. Hier ein paar Tipps um einer Erkältung vorzubeugen:  (hört sich an als würde meine Mutter sprechen, doch die Tipps haben sich bewährt)

  • ausreichend trinken
  • Obst essen
  • warm anziehen
  • viel Bewegung an der frischen Luft
  • ich persönlich finde auch einen Becher Kaffee mit einer Scheibe Zitrone als Vorbeugung gut und lecker. Warum Kaffee mit Zitrone helfen kann, habe ich euch verlinkt

Ihr wurdet nicht verschont und die Erkältung oder der grippale Infekt hat euch erwischt – erstmal ausruhen und viel trinken. Geht es euch nach einer Woche immer noch nicht besser, die Symptome sind nicht abgeklungen, dann geht bitte zum Arzt.
Ansonsten, wünsche ich euch : Gute Besserung!

Eure
Nicole

Schwarzer Kaffee – oder warum Psychopathen ihren Kaffee schwarz trinken

schwarzer Kaffee - mehr als ein Wachmacher

Schwarzer Kaffee – sofort hat jeder dazu ein Bild im Kopf. Ein Becher dampfender schwarzer Kaffee steht vor euch – es gibt nichts Schöneres? Viele von euch verziehen jetzt das Gesicht, Kaffee ohne Milch und Zucker, schmeckt das überhaupt? Und ob! In diesem Beitrag habe ich mich intensiv mit dem Thema schwarzer Kaffee beschäftigt. Besonders überrascht hat mich die Studie das Menschen die ihren Kaffee schwarz bevorzugen, psychopathische Verhaltensweisen an den Tag legen, doch davon später mehr. Jetzt trink ich erstmal einen Kaffee.

schwarzer Kaffee - mehr als ein Wachmacher

Warum ist schwarzer Kaffee gesund?

Um unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen zu schützen benötigen wir natürliche Inhaltsstoffe, die Antioxidanzien. Mediziner wissen seit einiger Zeit, das kein anderes Lebensmittel soviel Antioxidanzien wie Kaffee enthält. Antioxidanzien sind auch in Obst und Gemüse reichlich vorhanden, doch scheint der Körper sie im Kaffee besonders gut aufzunehmen.
Schwarzer Kaffee hilft uns beim Frühjahrsputz unseres Körpers, denn nachweislich regt Kaffee  die Autophagie an. Dabei handelt es sich um einen Prozess der Zellerneuerung, abgestorbene Zellen werden abgebaut und erneuert. Warum das funktioniert ist noch nicht ganz klar, Wissenschafter vermuten das die sekundären Pflanzenstoffe, bei Kaffee die Polyphenole, die Entschlackung der Zellen in Schwung bringt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr normalen oder entkoffeenierten Kaffee trinkt. Ihr solltet den Kaffee ohne tierische Milch trinken, denn diese hemmt die Zellerneuerung. Schwarzer Kaffee schmeckt euch nicht? Versucht es mit einer pflanzlichen Alternative wie Soja- oder Mandelmilch.

Macht schwarzer Kaffee schön?

Aufgrund der vielen positiven Inhaltsstoffe, allen voran der Antioxidantien, versorgt euch euer Kaffee mit jeder Menge Nährstoffen. Wenn ihr gesund seid – seid ihr dann nicht automatisch schön? Ihr merkt, so pauschal ist das nicht zu beantworten. Am Ende des Artikels habe ich noch ein paar Tipps für euch zusammengestellt, was ihr mit schwarzem Kaffee noch so alles anstellen könnt. Da geht es auch um das Thema äußerliche Schönheit, zum Beispiel wie ihr euch ein Kaffeepeeling selber macht.

Warum ist schwarzer Kaffee schwarz?

Das ist schnell beantwortet, die Farbe erhält Kaffee beim Röstvorgang. Es entstehen Melanoidine, das sind antioxidativ wirkende Pigmente, die den Kaffee schwarz machen.

Welchen ph-Wert hat schwarzer Kaffee?

Ohne Säure geht es nicht, würde Kaffee nach dem Brühvorgang auf einen neutralen pH-Wert von  pH 7,0 gebracht, schmeckt er wie Asche. Doch die Bandbreite des Säuregrades im Kaffee reicht von von etwa pH 4, 5 bis 5,0. Das ist nicht viel, Tee hat einen pH- Wert von 5,5. Mehr Säure, also einen niedrigeren pH-Wert haben zum Beispiel Cola (pH 2,0-3,0) und Orangen- oder Apfelsaft (pH 3,5)  [Quelle: Wikipedia, pH-Wert].

Wieviel Koffein hat schwarzer Kaffee?

Eure Tasse schwarzer Kaffee enthält ungefähr eine Menge von 60-100mg Koffein. Die empfohlene Menge an täglichem Koffein beträgt 400mg. Ihr könnt also problemlos 4-5 Tassen am Tag trinken. Trinkt ihr Milch im Kaffee – so verändert das nicht den Koffeingehalt, sondern lediglich die Menge in der Tasse. Oft wird vermutet das starker Kaffee besonders viel Koffein enthält. Der starke Geschmack hat nichts mit Koffein zu tun. Der starke oder auch kräftige Geschmack richtet sich vor allem nach der Kaffeesorte, der Röstung, der verwendeten Kaffeemenge und nach der Art der Kaffeezubereitung. Ein Espresso enthält beispielsweise nur 25-30 mg Koffein pro Tasse. Hier ist entscheidend wie groß ist meine Tasse und ist Robusta im Espresso enthalten? Die Kaffeesorten enthalten unterschiedlich viel Koffein

  • Arabica Kaffee hat einen Koffeingehalt von 0,8%-1,4%
  • Robusta Kaffee hat einen Koffeeingehalt von 1,7%-4%

Schwarzer Kaffee, schwarze Seele – oder warum Psychopathen ihren Kaffee schwarz trinken

Seit einiger Zeit werde ich immer mal wieder gefragt ob es richtig ist das Psychopathen am liebsten ihren Kaffee schwarz trinken. Woher kommt diese Frage? Für eine Studie an der Universität Innsbruck wurden 1000 Personen darum gebeten, ihre Geschmacksvorlieben zu dokumentieren. Es wurde nach Persönlichkeitsmerkmalen (zum Beispiel:  Sadismus und Aggressivität) und Persönlichkeitspsychologie ( zum Beispiel: Offenheit und Gewissenhaftigkeit) gefragt. Das Ergebnis: wer psychopathische Persönlichkeitszüge besitzt hat auch eine Vorliebe für bittere Geschmacksrichtungen. Das heißt Psychopathen stehen außer auf Kaffee auch auf Gin Tonic, Bier und bittere Schokolade. Ihr trinkt lieber Milchkaffee? Ja, dann seid ihr laut den Innsbrucker Forschern einfühlsam, freundlich, liebevoll, ach einfach rundum ein sympathischer Mensch. Doch Vorsicht, die Forscher selbst weisen darauf hin das die Ergebnisse nicht ganz repräsentativ sind. Die Teilnehmer der Studie durften ihre Geschmacksvorlieben selber bewerten. Das fällt die subjektive Bewertung unterschiedlich aus. Außerdem ist unser Geschmack ja auch von kulturellen Faktoren und der Erziehung beeinflusst.

Überlegt ihr euch freiwillig einweisen zu lassen oder zählt ihr schon mal die Anzahl der vermeintliche Psychopathen im Freundeskreis? Ich gönne mir jetzt noch einen Becher schwarzen Kaffee und ignoriere die ersten psychopathischen Tendenzen.

Hat schwarzer Kaffee Kalorien?

Die gute Nachricht direkt vorab, schwarzer Kaffee hat so gut wie keine Kalorien. Die Angaben schwanken zwischen 3-4 Kalorien pro Tasse. Eine Tasse Kaffee mit viel Milch und Zucker hat natürlich deutlich mehr Kalorien.
Der Chocolate Cream Frappuccino von Starbucks bringt es in der kleinsten Ausführung immerhin auf 253 Kalorien, vorallem Sahne und Vollmilch sind dafür verantwortlich. Kommen dann noch leckere Zusätze und Toppings wie zum Beispiel Sirup hinzu, dann habt ihr damit schon schnell ein Drittel des täglichen Kalorienbedarfs gedeckt. Eine kleine Übersicht  verschiedener Getränke und deren Kalorienmenge, wobei der Espresso aufgrund seiner Größe natürlich besonders gut abschneidet:

  • Espresso 30 ml: 2 Kalorien
  • Tasse Kaffee 200 ml 4 Kalorien
  • Latte Macchiato 130 Kalorien
  • Cappuccino 100 Kalorien

Warum hilft schwarzer Kaffee mit Zitrone bei Kopfschmerzen?

Für viele von euch sind Kopfschmerzen ein häufiges Thema, vielleicht hilft kann euch da Kaffee mit Zitrone helfen. Wahrscheinlich kennen einige von euch diesen Tipp sogar noch von der Oma, denn es ist ein durchaus bekanntes Hausmittel. Ihr nehmt einen schwarzen Kaffee oder auch einen Espresso und presst den Saft einer halben Zitrone hinein. Bitte keinen Zucker hinzufügen. Wer von euch einen empfindlichen Magen hat, sollte wegen der Säure vorsichtig sein. Doch warum wirkt das Hausmittel? Jetzt wird es medizinisch, Koffein als Wirkstoff ist in einigen Schmerzmitteln enthalten und daher bekannt. Doch die körpereigene Schmerzlinderung wird durch den Zusatz von Zitrone positiv beeinflusst. Im Körper bildet sich ein Enzym, das für die Freisetzung von Prostaglandinen zuständig ist. Koffein verhindert die Ausschüttung dieser Enzyme. Dies alles hilft bei leichtem Kopfschmerz und ersetzt keinen Arztbesuch.

schwarzer Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerz

Hilft schwarzer Kaffee bei Durchfall?

Ganz klares – nein. Wenn ihr Durchfall habt, solltet ihr auf Kaffee verzichten. Denn Koffein regt die Verdauung an und das kann zu einer Verschlimmerung des Durchfalls führen. Doch anders kann es aussehen wenn ihr an Verstopfung leidet, dann kann Kaffee den Darm anregen.

Hier noch ein paar Ideen was ihr mit schwarzem Kaffee noch so alles anstellen könnt:

  1. Das ist doch kalter Kaffee – ok, ich verrate euch das Rezept trotzdem. Vorsicht, dieses Rezept nur bei braunem und schwarzem Haar anwenden. Euren kalten Kaffeesatz und auch den restlichen kalten Kaffee nicht wegwerfen, sondern auf Kopfhaut und ins Haar massieren. Durch das Koffein werden stumpfe Haare wieder glänzend
  2. Ihr habt noch kalten Kaffeesatz über? Macht ein Peeling daraus, einfach mit Olivenöl vermischen. Reibt es sanft auf die Haut, nach ungefähr 10 Minuten wieder abwaschen und schon habt ihr eine ganz zarte, gut durchblutete Haut
  3. War die Party gestern gut? Sieht man es euch heute an? Nehmt kühlen oder kalten Kaffee, tränkt ein Wattepad damit und legt dieses auf das geschwollene Auge. Ruckzuck sind Augenringe und Tränensäcke gemildert – Dank ans Koffein

Fazit: Ihr könnt jede Kaffeebohne als schwarzen Kaffee trinken. Doch es gibt einige qualitative Unterschiede, die ihr beim Kauf beachten solltest. Falls ihr vorher nicht immer schwarzen Kaffee getrunken habt, fangt mit Arabica Kaffee an. Arabica Kaffee ist weniger bitter und hat einen geringeren Chlorogensäuregehalt, was ihn magenverträglich macht

  • die Bohnen sollten schonend geröstet sein, für Filterkaffee ist meine Empfehlung, maximal 19 Minuten nicht über 230°C. Der Kaffee im Supermarktregal ist oft nicht der richtige, es handelt sich um Industrieröstungen und diese sind nicht magenfreundlich
  • zu Beginn würde ich mit einem milden Arabica Kaffee anfangen, meine Empfehlung ist Little Flower, ein aromatischer, milder Kaffee aus Indien. Dieser Kaffee hat so gut wie keine Bitterstoffe und ist hervorragend geeignet um pur getrunken zu werden

 

Wenn ihr mehr wissen möchtet zum Thema schwarzen Kaffee , einen ausführlichen Artikel zum Thema Kaffee kaufen. habe ich euch verlinkt.
Auf jeden Fall ist schwarzer Kaffee besser als sein Ruf, ich gönne mir jetzt ein Tässchen.

schwarzer Kaffee in einem Korb

Eure
Nicole