Blog

Wie du deinen Kater wieder los wirst – Psst Kaffee hilft

Na, hast du die Pappnase schon auf?
Wenn du dir jetzt denkst- WHAT? Dann empfehle ich dir meinen Artikel, da geht es um Schnupfennasen und Kaffee.
Karneval hat fast den Höhepunkt erreicht. Von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag wird geschunkelt und gefeiert. Klar können wir ausschließlich Kaffee und Wasser trinken….
doch wer will das schon?
Am Morgen danach frage ich mich dann – wie werde ich den Kater wieder los?
Hilft mir Kaffee? Ja, n
eben Wasser kannst du auch Kaffee trinken, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Jahrelang wurde Kaffee eine flüssigkeitsentziehende Wirkung nachgesagt. Doch das stimmt nicht, da ist sich die Wissenschaft mittlerweile sicher.

Was ist ein Kater eigentlich?

Um es ganz einfach zu sagen, der Körper bestraft uns.
Unser Körper sendet Signale die uns verdeutlichen sollen, das wir ihn überstrapaziert haben.
Wir haben zuviel Alkohol getrunken. Ein Großteil der Kater-Beschwerden entsteht dabei gar nicht durch den Alkohol selbst, sondern durch die Gifte, die beim Abbau des Alkohols im Körper entstehen.
Dazu kommt, dass Alkohol die Urinausscheidung verstärkt, sodass man förmlich austrocknet. Zum Glück gibt es ein paar Tricks um  die negativen Nachwirkungen von zu viel Alkohol in Grenzen zu halten – vor dem Trinken und danach.

Kann ich dem Kater vorbeugen?

  • am Abend vor der Party nochmal gut essen, ruhig fetthaltige Lebensmittel. Das verlangsamt die Alkoholaufnahme im Blut
  • um dem Kater am nächsten Morgen vorzubeugen, solltest du auf jeden Fall vor dem Schlafengehen noch mindestens einen halben Liter Mineralwasser trinken
  • einige Menschen schwören auf eine Magnesium- oder Kalzium Brausetablette vor dem Schlafengehen. Die Brausetablette wird in Wasser aufgelöst und dann getrunken. Der Alkohol hat dem Körper viele Spurenelemente entzogen, so wird der Vorrat wieder aufgefüllt
  • keine Süßigkeiten vor dem Schlafen gehen, Zucker verschlimmert den Kater. 
  • lüfte das Schlafzimmer vor dem zu Bett gehen

Wenn der Kater sich am nächsten Morgen
richtig wohl fühlt – was hilft?

  • ein deftiges Katerfrühstück mit Lebensmitteln wie Rollmops, sauren Gurken und Salzstangen, kann den Alkoholabbau fördern und liefert Mineralstoffe
  • Zucker verschlimmert den Kater: daher verzichtest du besser auf das süße Brötchen mit Marmelade.
    Es gibt eine  Ausnahme: 
    Honig. Er hilft bei der Katerbekämpfung, denn im Gegensatz zu anderen Zuckerquellen enthält Honig Fruchtzucker (Fructose) – und der beschleunigt den Alkoholabbau
  • du kommst nicht aus dem Bett? Solltest du aber, frische Luft hilft.
    Ein Spaziergang an der frischen Luft bringt den Kreislauf wieder in Schwung

Hilft Espresso oder Kaffee mit Zitrone, gegen den Kater?

Brrr, das klingt nicht lecker. Ja, es ist auch gewöhnungsbedürftig.
Doch es hilft. Kaffee mit Zitronensaft oder auch Espresso mit Zitronensaft können leichte Kopfschmerzen lindern. Dieses Hausmittel gegen Kater soll von den kaffeeverrückten Italienern stammen, die auf kräftigen Espresso mit einem Esslöffel Saft aus der Zitrone setzen, um den Brummschädel zu bekämpfen.

Ein Espresso mit Zitronensaft kann helfen

Warum hilft Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerzen?

Tatsächlich kann Kaffee bei Kopfschmerzen Linderung bieten. Das enthaltene Koffein kann dabei wie ein leichtes Schmerzmittel wirken. Es fließt mit unserem Blut ins Gehirn und erweitert dort verengte Blutgefäße. So kann Koffein die Durchblutung anregen und Kopfschmerzen schwächen.
Ja, Zitrone im Kaffee oder Espresso kann gegen Kater helfen. Das Geheimnis dieses Hausmittels ist die Mischung aus Koffein und Zitronensäure. So sollen Koffein und Zitronensäure die Bildung eines Enzyms blockieren, das die Freisetzung von Prostaglandinen beeinflusst – sie leiten normalerweise Schmerzen weiter. Werden sie also gestoppt, können wir weniger Kopfschmerzen spüren.

 

Hilft auch ausschließlich Kaffee bei einem Kater?

Ja, Kaffee hilft immer 😉 Tatsächlich kann Kaffee bei Kopfschmerzen lindern. Das enthaltene Koffein kann dabei wie ein leichtes Schmerzmittel wirken. Es fließt mit unserem Blut ins Gehirn und erweitert dort verengte Blutgefäße. So kann Koffein die Durchblutung anregen und Kopfschmerzen schwächen. Ja, Zitrone im Kaffee oder Espresso kann gegen Kater helfen. Das Geheimnis dieses Hausmittels ist die Mischung aus Koffein und Zitronensäure. 

So wird es nicht so schlimm mit dem Kater – Tipps kompakt

  • vor einer Party solltest du so richtig gut essen.
    Besonders fett- und eiweißreiche Speisen bleiben lange im Magen und verzögern die Alkoholaufnahme ins Blut. Die Folge: Der Blut-Alkoholspiegel steigt weniger stark an.
  • zwischendurch, es gibt fett- und salzhaltige Snacks? Greif zu, Erdnüsse, Salzstangen, Chips oder Oliven – so kannst du den Mineralstoffmangel vorbeugen
  • mach einen Spaziergang an der frischen Luft. Durch den Sauerstoff wird der Alkoholabbau beschleunigt
  • koch dir eine Brühe auf. Eine Brühe ist ein wahrer Alleskönner.
    Brühe hat einen hohen Nährstoff- und Salzgehalt, außerdem füllt sie zudem deinen Wasserspeicher wieder auf
  • trinke einen Kaffee mit Zitronensaft

Schreib mir doch deine besten Anti Kater Tipps
und jetzt feiern.
Liebe Grüße
Nicole

 

 

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.