Kaffee in der Schwangerschaft

affeetasse mit entkoffeiniertem Kaffee für Kaffee in der SchwangerschaftIn der letzten Zeit werde ich immer wieder von euch auf das Thema Kaffee in der Schwangerschaft angesprochen. An den Beginn meiner Schwangerschaft erinnere ich mich noch sehr gut. War das ein tolles Gefühl, voller Vorfreude und Wärme. Mit der Freude kamen auch die Fragen rund um das Thema Ernährung. Sofort wollte ich wissen, wen wundert es – wie ist das mit Kaffee in der Schwangerschaft? Kann der Morgen ohne einen Becher heißen Kaffee beginnen? Für mich und viele andere von euch auch ein liebgewonnenes Morgenritual.

Kaffee in der Schwangerschaft – darf ich überhaupt Kaffee trinken?
KaffeeinderSchwangerschaftmitLatteemacciatoGlas

Während Alkohol in der Schwangerschaft absolut verboten ist, sieht es bei Kaffee anders aus.
Eine aktuelle Studie belegt, schwangere Frauen sollten nicht mehr als 300 Milligramm Koffein am Tag zu sich nehmen. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen das es durchaus unterschiedliche Meinungen zum Thema Kaffee in der Schwangerschaft gibt. Aus meiner Sicht sehr gut und neutral wird es auf der Seite Kaffeewirkungen beschrieben. http://www.kaffee-wirkungen.de/wirkungen/schwangerschaft-und-stillzeit/#c236    

Wieviel Kaffee darf ich in der Schwangerschaft trinken?

Wie bereits oben erwähnt sollte eine schwangere Frau nicht mehr als 300 Milligramm Koffein am Tag zu sich nehmen. Das sind ungefähr drei Tassen frisch aufgebrühter Kaffee. Doch wieviel Koffein hat denn meine Tasse Kaffee? Die Antwort ist nicht einfach, denn der Koffeingehalt hängt von mehreren Faktoren ab, der Art der Bohne,die Röstung sowie die Zubereitungsart. Doch oftmals wird vergessen, das auch andere Lebensmittel Koffein enthalten. Bei Tee und Cola ist das relativ offensichtlich, doch auch in Schokolade kann Koffein enthalten sein. Habe ich zum Mittagessen ein Glas Cola getrunken, sollte ich die dritte Tasse Kaffee lieber weglassen. Nachfolgend eine kleine Übersicht, welche Lebensmittel welchen Koffeingehalt haben, bitte beachten, dass die Werte abweichen können:

  • Arabica Kaffee: etwa 100 mg Koffein (eine Tasse)
  • Robusta Kaffee: etwa 150 mg Koffein (eine Tasse)
  • Grüner Tee: etwa 120 mg Koffein (eine Tasse)
  • Club Mate : etwa 100 mg Koffein (500 ml)
  • Schwarzer Tee: etwa 70 mg Koffein (pro Tasse)
  • Cola: 33 mg Koffein (330 ml)
  • Kakao: 11 mg Koffein ( eine Tasse)

 

Wie reagiert das ungeborene Kind auf Kaffee in der Schwangerschaft?

Lange Zeit befürchtet man, dass Kaffee Konsum in der Schwangerschaft eine Fehlgeburt begünstigen könnte, eine Annahme die sich zum Glück nicht bestätigt hat. Eines ist klar,
dass Koffein gelangt durch den Kreislauf der Mutter auch in den Kreislauf des ungeborenen Kindes. Während der Schwangerschaft verlangsamt sich der Abbau des Koffeins, es bleibt also länger im Körper. Föten und Säuglingen fehlt allerdings das Enzym für den Abbau von Koffein, deshalb reagieren sie stärker als wir.



Wie reagiert ein Säugling auf das Koffein im Kaffee?

Für stillende Mütter gilt die gleiche Empfehlung wie bei Schwangeren, nicht mehr als 300 Milligramm Koffein pro Tag. Diese Zahl deckt sich mit der Empfehlung der WHO und
der Gesellschaft für Ernährung (DGE). Am besten Kaffee direkt nachdem Stillen trinken, denn so hat der Körper die Möglichkeit möglichst viel Koffein abzubauen, bevor das Kind das nächste Mal gestillt wird. Säugling reagieren unterschiedlich auf Koffein, manchmal treten Bauchschmerzen auf Schlafstörungen oder das Kind wird unruhig.

Gibt es Alternativen zu Kaffee in der Schwangerschaft?

Gerade in der Schwangerschaft kann es passieren, das Kaffee gar nicht vertragen wird, schon der Geruch verursacht Übelkeit. Was könnte eine Alternative sein?

  • Morgens gibt es oftmals Probleme mit dem Kreislauf, eine kalte Dusche wirkt da Wunder. Das ist dir zu kalt? Dann fange mit den Beinen an, von unten nach oben. Ersetzt keine Tasse Kaffee aber bringt dich in Schwung. Das kalte Abduschen der Beine kann gleichzeitig eine Wohltat für geschwollene Füße sein.
  • Während der Schwangerschaft kommt auch die Müdigkeit, jetzt ein Kaffee oder ein Spaziergang an der frischen Luft. Es regnet in Strömen? Wie wäre es mit ein paar Yoga-Übungen am geöffneten Fenster? Je nachdem wie du dich fühlst, kann auch eine Runde schwimmen gegen die Müdigkeit hilfreich sein
  • ein Cappuccino oder ein Milchkaffee zwischendurch sättigen ja auch. Eine Alternative für zwischendurch könnte ein Smoothie sein oder auch ein Milchmixgetränk

 

Mein Tipp für Kaffeesüchtige in der Schwangerschaft
KaffeeinderSchwangerschaftmitSchnuller

in meinen Geschäft habe ich eine Hausmischung auch als entkoffeinierten Kaffee.
Die Mischung aus Brasilien und Äthiopien schmeckt im ersten Augenblick wie ein normaler Kaffee – doch sie tut halt nur so. Sowohl im Latte Macchiato als Espresso, sowie im Milchkaffee als Filterkaffee ein Genuss.
Kommt bei uns vorbei und holt euch eine Probe ab, ich freu mich auf euch

Eure
Nicole

 

Kategorie Blog

Nicole, Gründerin der Neuen Zeiten und Kaffeerösterin Und sonst: - Kaffee geht immer, Nachwürzen auch - wenn nicht Rheda-Wiedenbrück, dann Berlin - ich liebe schwarz und etwas weiß - ZEIT-Ausgaben haben keine Verfallsdaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.