Schlagwort: frischer Kaffee

Kaffee und Sport oder wie ich mit Kaffee meinen inneren Schweinehund besiege

Beitragsbild - Kaffee und Sport - Nicole

Hab ich euch schon mal Kuno vorgestellt? Sicher nicht, denn Kuno ist mein innerer Schweinehund. Den habe ich (für heute schonmal) bezwungen, denn gerade komme ich vom Laufen zurück und trinke erstmal ein paar Tassen. Danach bin ich so fit das ich noch den Haushalt komplett auf links ziehe und die Wäscheberge der letzten Woche bewältige. Ok – so ist es nicht. Doch Kaffee und Sport schließen sich nicht aus – und der Mythos das Kaffee dem Körper Wasser entzieht ist ja schon länger widerlegt.
Doch wie ist das nun mit dem Kaffee vor oder nachdem Sport, grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden. Wie immer ist die Menge entscheidend.

Beitragsbild - Kaffee und Sport - genießen

Kaffee und Sport, darf ich vorher einen Becher trinken?

Eines vorab, ich bin kein Mediziner und alles was ich hier empfehle sind Tipps aus eigener Erfahrung oder angelesenes Wissen. Jetzt zu der wichtigen Frage ob ich vor meiner Sporteinheit einen Becher Kaffee trinken darf? Ja – na das ist doch mal eine feine Antwort.
Es ist sogar so, das eine Tasse Kaffee ( oder auch Tee) die sportliche Motivation erhöhen können. Eine Studie aus Australien  hat ergeben das Frauen die ein oder zwei Tassen Kaffee pro Tag trinken häufiger ihr Sportprogramm absolvieren. Woran das liegt? Häufig fühlen wir uns müde und energielos. Dann kommt das Koffein ins Spiel. Koffein ist dafür bekannt uns in Schwung zu bringen. Zudem wurde in der australischen Studie festgestellt das wir auch durch Kaffee ein reduziertes Anstrengungsgefühl haben.
Also ist Kaffee der natürliche Koffeinschub der unsere Aktivitäten fördern kann und uns hilft unser Pensum zu schaffen.

Beitragsbild - Kaffee und Sport - Kaffeetasse und Laufschuhe

Kaffee und Sport – wie ist es mit dem Genuss danach?

 

Auch gut! Kaffee kann eine wichtige Funktion nach dem Sport erfüllen. Während des Sports verbrauchen wir besonders viel Glykogen. Glykogen ist ein Zucker der für unseren Körper lebensnotwendig ist. Unser Körper produziert diesen Zucker immer wieder neu. Ohne Glykogen können sich unsere Muskeln nicht zusammenziehen. Je anstrengender unser Training ist umso leerer ist Glykogen Speicher. Jetzt kommt der Kaffee ist Spiel, die oben erwähnte australische Studie belegt das der Konsum von Kaffee die Bildung von Glykogen enorm beschleunigt.

 

Kaffee und Sport – und abnehmen – geht das?

Bei schwarzem Kaffee –  ein klares ja – doch wer von euch den ganzen Tag Milchkaffee mit Zucker trinken möchte, wir natürlich nicht abnehmen.

Kaffee kann bei der Gewichtsreduzierung durchaus hilfreich sein.
Vielleicht hört sich das erstmal merkwürdig an, doch eine große Studie liefert darauf Hinweise.
Schon wieder ein Studie – jahhh diesmal eine Studie der Uni Hannover aus dem Jahr 2016.

In dieser Studie nahmen 500 Männer und Frauen mehr Koffein zu sich, als es durchschnittlich üblich ist. Nun wurden Bevölkerungsstichproben genommen von 2.000 Männern und Frauen  mit einem herkömmlichen Kaffeekonsum. Nun wurden die Proben verglichen.
Welche Menschen hatten erfolgreich mindestens 10 Prozent ihres eigenen Körpergewichts abgenommen und haben dann mindestens ein Jahr ihr Gewicht gehalten.
Das Ergebnis: die Personen, die erfolgreich abgenommen hatten, nahmen mehr Koffein zu sich, als die durchschnittliche Vergleichsgruppe.

Beitragsbild - Kaffee und Sport - Cemex und Schwimmflossen
Wenn ihr die Wirkung von Koffein bei eurer Sporteinheit spüren möchtet, dann trinkt den Kaffee  etwa 30 bis 40 Minuten vorher. So lange braucht Koffein um sich um Körper zu entfalten.
Mein persönlicher Favorit ist  im Winter ein Espresso (und dann am liebsten einen Malabar Espresso) vor dem Lauf. Im Sommer, da schwimme ich mehr und trinke gern vor der Schwimmeinheit einen Cold Brew Kaffee.

Wie sind eure Erfahrungen mit Kaffee und Sport?
Hinterlasst gerne einen Kommentar
eure Nicole

 

 

Warum ihr euren Kaffee aus lokalen Röstereien kaufen solltet

Beitragsbild Lokalen Röstereien - coffee Wiedenbrück

Während ihr das hier lest, trinkt ihr vielleicht eine Tasse Kaffee. Ich auch. Jeden Tag trinken wir unseren Kaffee.Täglich konsumieren wir große Mengen an Kaffee – ob als Espresso, Cappuccino, Milchkaffee oder als klassische Tasse Kaffee. Kaffee ist nicht gleich Kaffee – wem erzähle ich das? Wie ich zum Kaffee gekommen bin? Über die lokalen Röstereien.
Weil ich Kaffee trinken möchte der mich überzeugt, bin ich Rösterin geworden.
Heute röste ich ausschließlich Kaffee, den ich selber gerne trinken möchte.

Beitragsbild Lokalen Röstereien - coffee Wiedenbrück

Kaffee aus lokalen Röstereien – ein Handwerk

Kaffee rösten hat nichts mit Zauberei zu tun  – jedoch mit Handwerk. Das fängt beim Einkauf der Rohbohne an. Für mich gibt es keine Kompromisse in der Qualität. Jede Kaffeebohne wird individuell ausgesucht und erhält ein zu ihr passendes Röstprofil. Die Kunst des Röstens liegt darin, den Kaffee am optimalen Zeitpunkt aus der Rösttrommel zu holen. Handgesteuertes Langzeitrösten ist eine heikle Angelegenheit. Der Prozess muss immer wieder überprüft werden. Dabei arbeiten Auge, Nase und Ohren zusammen. Warum das Ganze ? – Um den richtigen Moment nicht zu verpassen, in dem die Bohnen ihr optimales Aroma ausgebildet haben. Am Ende entscheiden wenige Sekunden darüber, ob 5 Kilo Kaffee in die Tüte oder in die Tonne wandern.
Für mich gilt, nur wer der Röstung Zeit gibt, erhält ein absolut überzeugendes Ergebnis.

Kaffee aus lokalen Röstereien – wie unterscheiden sich Trommelröstung und industrielle Röstung?

Die meisten lokalen Röster arbeiten mit einem Trommelröster.
Die Röstdauer unterscheidet die Trommelröstung von einer industriellen Röstung.  Die industriellen Röster arbeiten mit einer Rösttemperatur von über 400 Grad und einer sehr kurzen Röstdauer, teilweise nur 3-5 Minuten. Die kurze Röstdauer hat zur Folge das solche Kaffees eine geringe Aromavielfalt und einen hohen Säureanteil aufweisen. Die Säuren werden nach einigen Minuten, während des Röstvorgangs abgebaut. Eine extrem kurze Röstdauer verhindert den Abbau. Chlorogensäure hat bei den lokalen Röstern keinen Platz.

Beitragsbild Lokalen Röstereien - Moccamaster

Mit der Langzeitröstung gelingt es uns die nicht gewünschten Säuren, zum Beispiel Chlorogensäure abzubauen. Die Chlorogensäure ist die Säure die bei uns oft Magenschmerzen verursacht. Während der langen Röstdauer, mindestens 15 Minuten, geben wir den Kaffeebohnen die Zeit alle Aromen zu entwickeln die sie in sich tragen. Feine Säuren, die dem Kaffee Charakter verleihen bleiben erhalten. Ein weiterer großer Unterschied, die Abkühlung. Während des Röstvorganges achte ich darauf das die Kaffeebohnen genau im richtigen Moment aus der Trommeln herausgelassen werden.
Der Kaffee wird bei mir im Kühlsieb durch Luft abgekühlt. Während dieser Abkühlung entwickelt sie die heißen Kaffeebohnen noch weiter. Industrielle Röster kühlen mit Wasser, das bläht die Kaffeebohnen auf, außerdem wir so das Volumen unnötig erhöht.

Was kostet der Kaffee in einer lokalen Röstereien?

Ungefähr 14 Gramm Kaffeemehl stecken in einer Tasse Kaffee. Aus einem Kilogramm Kaffee lassen sich so ca. 70 Getränke zubereiten. Der durchschnittliche Kilopreis für ein Kilo Kaffee
im Supermarkt beträgt 13,00€, eine Tasse Kaffee kostet also im Durchschnitt ca. 18 Cent.
Bei eurem lokalen Röster bekommt ihr das Kilo Kaffee für 20,00€, diese Tasse Kaffee kostet im Durchschnitt 28 Cent. Doch was bekommt ihr nicht alles dafür? Einen frischen, aromareichen, individuellen und rundum schmackhaften Kaffee.
Was eine Rösterei sonst noch kostet, habe ich in einem Artikel aufgeschrieben und verlinkt.

Die Qualität des Kaffees in eurer Tasse hängt von vielen Faktoren ab. Wir  lokale Röster begleiten diese Prozesse – vorallem nehmen wir uns die Zeit für den Röstvorgang. Versucht mal die Unterschiede in eurer Tasse Kaffee zu erschmecken. Da gibt es soviel zu entdecken, von fruchtig über schokoladig bis zu einer erdig-würzigen Note.

Kommt vorbei und besucht mich und meinen Kaffee,
eure
Nicole

Beitragsbild Lokalen Röstereien - zwei Espresso

Kaffee bei Erkältung – oder hilft Einhornstaub?

Kaffee & Erkältung - Marie mit Einhornpuschen

Soll ich überhaupt Kaffee trinken wenn ich erkältet bin? Kaffee bei Erkältung ist das eine gute Idee? Diese oder ähnliche Fragen bekomme ich momentan immer wieder von euch gestellt. Da ich selber gerade die erste Erkältung hinter mich gebracht habe, schreibe ich hier aus Erfahrung. Ein Foto von mir, völlig verschnupft mit einer Tasse Kaffee in der Hand erspare ich euch an dieser Stelle. Bevor ich mich damit beschäftige ob Kaffee ein gutes Hausmittel bei Erkältung ist, habe ich mich erstmal damit beschäftigt :

Was ist eine Erkältung überhaupt?

Erwachsene bekommen durchschnittlich zwei-viermal pro Jahr eine Erkältung. Eure Kinder erkranken im Durchschnitt häufiger, bis zu 10 Mal im Jahr  bringen sie eine Erkältung aus der Schule oder dem Kindergarten mit nach Hause. Die ganz normale Erkältung wird durch Viren verursacht. Die Symptome sind vielfältig, Kopfschmerzen, Frieren, Husten, Halsweh, Schnupfen und leichtes Frösteln. Diese Beschwerden klingen in den meisten Fällen innerhalb einer Woche wieder ab. Doch wie ist es nun mit:

Kaffee & Erkältung - Marie mit Einhornpuschen

Darf ich schwarzen Kaffee bei Erkältung trinken?

Zugegeben als Hausmittel gegen Erkältung ist Kaffee nicht bekannt. Während ihr erkältet seid, verliert ihr jede Menge Flüssigkeit. Dieses Flüssigkeitsverlust solltet ihr in keinem Fall mit Kaffee ausgleichen. Doch eine Tasse Kaffee am Morgen ist völlig in Ordnung. Bitte bedenkt eines, Kaffee hat aufmunternde Wirkung. Trinkt ihr bei Erkältung einige Tasse, so könnte es passieren das der Kaffee euch darüber hinwegtäuscht das ihr euch besser ins Bett legen und ausruhen solltet.

Kaffee & Erkältung - Nicole

Viel trinken, aber auch. viel Ruhe

Das spricht für Kaffee bei Erkältung

Ein Irrglaube der sich leider nachhaltig hält, ist das Kaffee dehydrieren, also entwässern soll. Das Gegenteil trifft zu, Kaffee führt dem Körper genauso wie andere Getränke Wasser zu. Was allerdings stimmt, Kaffee wirkt harntreibend – deshalb bei großem Durst Wasser trinken oder ungesüßten Tee. Die Wissenschaft hat gegen Kaffee bei Erkältung nichts einzuwenden. Eine Studie belegt sogar, das sowohl normaler wie auch koffeinfreier Kaffee Krankheitsgefühle mindern und belebend wirken kann. Wußtet ihr das Koffein in vielen Medikamenten enthalten ist? Das Koffein wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. Über Koffein ist bekannt das es die Gefäße verengt und unterstützt so die Schmerzhemmung.

Kaffee & Erkältung - mit Orangen, Zitronen und Äpfeln

Das spricht gegen Kaffee bei Erkältung

Je nachdem wie ausgeprägt meine Erkältung ist, schmeckt mir Kaffee einfach nicht. Da ist jeder von euch natürlich anders. Vielleicht geht es euch wie mir, wenn ich krank bin trink ich gerne meinen milden Kaffee Little Flower. Fruchtige Kaffees reizen dann meinen entzündeten Hals Einige von euch berichten auch über Probleme mit dem Magen. Mein Tipp, versucht es mal mit Cold Brew Coffee. Bei dieser Zubereitungsart enthält der Kaffee deutlich weniger Säuren.

Hausmittel: Kaffee mit Honig

Das was wir als belebend empfinden, scheint nicht am Koffein zu liegen an den Pflanzenstoffen im Kaffee selbst. Allerdings entfalten sich die Pflanzenstoffe nur, wenn ihr den Kaffee schwarz trinkt. Ohne Zugabe von jeglichem Milchprodukt. Hat euch eure Oma schon einmal Kaffee mit Honig empfohlen? Gut so, diese Kombination hilft. Auf eine Tasse Kaffee gebt ihr ein bis zwei Löffel Honig. Diese Kombination soll bei Reizhusten deutlich besser helfen als chemische Hustenlöser.

 

Am besten wäre es natürlich, wenn ihr erst gar keine Erkältung bekommen würdet. Hier ein paar Tipps um einer Erkältung vorzubeugen:  (hört sich an als würde meine Mutter sprechen, doch die Tipps haben sich bewährt)

  • ausreichend trinken
  • Obst essen
  • warm anziehen
  • viel Bewegung an der frischen Luft
  • ich persönlich finde auch einen Becher Kaffee mit einer Scheibe Zitrone als Vorbeugung gut und lecker. Warum Kaffee mit Zitrone helfen kann, habe ich euch verlinkt

Ihr wurdet nicht verschont und die Erkältung oder der grippale Infekt hat euch erwischt – erstmal ausruhen und viel trinken. Geht es euch nach einer Woche immer noch nicht besser, die Symptome sind nicht abgeklungen, dann geht bitte zum Arzt.
Ansonsten, wünsche ich euch : Gute Besserung!

Eure
Nicole

Pharisäer Kaffee – das Kultgetränk aus Nordfriesland

Pharisäer-Kaffee- Kaffee-mit-Seele

Den Herbst mag ich besonders gerne. Es liegt eine gewisse Magie in der Luft. Jeden Morgen sieht der Baum im Hof anders aus, andere Farben, andere Schattierungen. Am Wochenende haben wir unseren ersten Herbstspaziergang unternommen. Mit kühler Nasenspitze und kalten Fingern kamen wir wieder heim. Mein Mann hatte eine großartige Idee – wie wäre es jetzt mit einem Pharisäer Kaffee? Wir haben diese Kaffeespezialität auf einer Reise nach Friesland für uns entdeckt. Durchgefroren von einem Deichsparziergang landeten wir in einem Cafe. Möchtet ihr einen Pharisäer Kaffee trinken?  Das ist das beste Mittel gegen Kälte. Ja, nach dem Kaffee war es uns warm. Beschwingt und ein bisschen tütelig im Kopf sind wir dann zurück zu unserer Pension gegangen. Seitdem bereiten wir uns immer mal wieder einen Pharisäer Kaffee zu – er wärmt auch zuhause. Pharisäer-Kaffee-die-Zutaten

Wie der Pharisäer Kaffee zu seinem Namen kam

In jedem Cafe Nordfrieslands wird folgende Geschichte erzählt. Der Ort der Geschichte ist die Halbinsel Nordstrand, vor Husum gelegen. Im Jahr 1872 hat der Bauer Peter Georg Johannsen zur Tauffeier eingeladen. Die ganze Festgemeinde sollte die Kindstaufe seiner kleinen Tochter Helene Petria feiern. Unter ihnen auch der Pastor Nordstrands Georg Bleyer. Gerne hätte die Taufgemeinde mit einem “Prost” auf den Täufling angestoßen. Undenkbar solange der Herr Pfarrer mit der an der Kaffeetafel saß. Denn Pfarrer Bleyer war nicht nur streng, sondern auch absolut abstinent. Sonntags in der Predigt, wetterte er häufig gegen den Rumkonsum seiner Gemeinde. Doch dann kam  Bauer Johannsen die rettende Idee, er ließ Kaffee aufbrühen, gab Zucker in jede Tasse und einen ordentlichen Schuß Rum. Damit dem Pastor nicht das Rum-Aroma in die Nase steigt, wurde auf den Kaffee ein ordentlicher Klecks Sahne gegeben. Dem Pastor fiel auf, dass alle, die den Kaffee tranken immer lustiger und lauter wurden. Schließlich wurde der Pastor Bleyer so misstrauisch das er selber aus einer Tasse mit Sahnehaube trank. Er trank, stutzte, erkannte die Finte sofort und rief ganz empört:
„Oh, ihr Pharisäer!“  So war nicht nur Helene Petria, sondern auch gleich das neue Getränk getauft worden.

Zutaten für einen Pharisäer Kaffee

  • 1 Tasse heißer starker Kaffee, ich nehme dafür gerne meine kräftige Hausmischung Filterkaffee
  • eine große Portion geschlagene Sahne, ohne Zucker, finde ich besser
  • 2 Stück Würfelzucker
  • 4cl brauner Rum (oder mehr, hier entscheidet euer Geschmack)

Zubereitung eines Pharisäer Kaffees

  • den Würfelzucker auf den Tassenboden legen
  • den Rum hinzufügen bis des Würfelzucker bedeckt ist
  • dann mit dem starken Kaffee aufgießen
  • Sahne auf den Kaffee geben, fertig

Noch eine Geschichte zum Pharisäer Kaffee gefällig?

1981, bestellte ein Flensburger Gast in einem Ausflugslokal einen Pharisäer nach Originalrezept. Doch mit dem Getränk im Becher war der Gast gar nicht zufrieden. Der Pharisäer sei geschmacklos und nach seiner Meinung sei viel zu wenig Rum im Kaffee. Der Gastwirt fand allerdings, das 2cl Rum im Pharisäer Kaffee ausreichend seien. Daraufhin verweigerte der Gast die Bezahlung. Der Wirt hat sich das nicht gefallen lassen und den Gast auf die Zahlung von 3,50€ verklagt.
Im Zuge der Beweisaufnahme lies der Richter sich einen Pharisäer Kaffee mit zwei Zentilitern Rum zubereiten und verkostete diesen. Nach der Geschmacksprobe war der Richter überzeugt, das das Getränk mit 2cl Rum fade schmeckt. Er gab einen Verweis auf das Originalrezept in dem ein Getränk beschrieben wird, das hochprozentig und alkoholhaltig sei. Durch den ordentlichen Schuß Rum soll das köstliche Getränk Leib und Seele wärmen – laut Aussage des Richters ist das mit 2cl Rum nicht möglich.

Pharisäer-Kaffee- das-Getränk-mit-Seele

In Nordfriesland wird der Pharisäer meist in einer ganz normalen Kaffeetasse serviert. Die Pharisäertassen ( Tassen mit einem Fuß) wurden angeblich nur für Touristen kreiert.

Dos and donts:

  • bloß keinen kalten Becher benutzen. Damit der Pharisäer Kaffee schon heiß getrunken werden kann, sollte der Becher in jedem Fall vorgewärmt sein
  • ein Trinkhalm ist es absolutes no go im Pharisäer Kaffee
  • bitte verwendet einen guten Kaffee, ich nehme gerne die kräftige Hausmischung, wegen der schokoladigen Note
  • es gibt keinen Ersatz für selbst aufgeschlagene Sahne – nein, auch nicht Sprühsahne. Sie fällt viel zu schnell in sich zusammen und schmeckt nicht. Außerdem wird Sprühsahne nicht so steif und deckt deshalb den Rumgeruch nicht annähernd so gut ab
  • falls ihr euren Pharisäer Kaffee in einem Lokal trinken wollt, solltet ihr stets darauf achten, die Sahne nicht zu verrühren.Trinkt durch die Sahne hindurch.  Sonst kann es passieren, dass ihr zu einer Lokalrunde aufgefordert werdet. So will es die Tradition
  • Kakaopulver gehört nicht mit zum Rezept, ich finde es macht sich aber so gut auf der Sahne, dadurch sieht der Pharisäer Kaffee besser uas
Pharisäer-Kaffee- Kaffee-mit-Seele

Auf einen echten Pharisäer Kaffee gehört kein Kakaopulver, doch ich mag es

Was trinkt ihr an kühlen Herbsttagen am liebsten für eine Kaffeespezialität?
Ich probiere alles aus und wenn es mir schmeckt, werde ich darüber schreiben. Versprochen!

Eure
Nicole

Frisch gerösteter Kaffee – ein besonderer Genuss

frisch gerösteter Kaffee - Siebträger im Detail

Ein Morgen ohne eine Tasse Kaffee ist für mich nicht vorstellbar. Frisch gerösteter Kaffee ist für mich ein Genuss. Ihr kennt das – der Duft der entsteht wenn euer Kaffee frisch gemahlen wird.
Oder ihr öffnet eine frische Packung Kaffee und schon duftet es wunderbar. Jetzt erstmal die Augen schließen und den Duft auf sich wirken lassen. Die Vorfreude steigt, denn gleich gibt es eine leckere Tasse Kaffee. Nun kannst du dir ungefähr vorstellen, wie es bei mir in der Kaffeerösterei riecht. Das ist einer der Gründe weshalb ich das Rösten erlernt habe – natürlich weil ich Kaffee liebe – doch auch der Geruch – hmmmmmm.

frisch gerösteter Kaffee - Nicole mit Siebträger

Schmeckt frisch gerösteter Kaffee?

Die Kaffeeröstung sollte noch nicht zu lange her sein. Direkt nach der Röstung hat der Kaffee das volle Aroma noch nicht erreicht. Es braucht bis zu zehn Tagen. Der Kaffee braucht diese Zeit um “auszugasen”. Dieses Gas ist ein Duftgemisch aus Kohlendioxid und den frisch gerösteten Kaffeebohnen. Doch DER Kaffeeduft, den ihr jetzt in der Nase habt, der entsteht erst beim Mahlen der Kaffeebohnen. In der unbeschädigten Bohne sind wesentliche Geschmacksstoffe und Aromen eingeschlossen. Diese werden erst durch den Mahlvorgang an die Luft abgegeben. Je schneller ihr die frisch gerösteten Kaffeebohnen verbraucht, desto intensiver ist der Duft, allerdings hat sich dann noch nicht immer das volle Aroma entfaltet.

frisch gerösteter Kaffee - Duftprobe

Wie lange ist frisch gerösteter Kaffee haltbar?

In meiner Kaffeerösterei gilt zum Verbrauchsdatum eine kleine Faustregel. Sie lautet: Innerhalb von drei Monaten, nach der Röstung, soll der Kaffee verbraucht sein. So ist der beste Geschmack garantiert. Solltet ihr eine Empfehlung zum Verbrauchsdatum benötigen, sprecht uns jederzeit an. Das ist einer der Gründe weshalb bei mir manchmal ein Kaffee ausverkauft ist, ich röste jede Woche frisch für euch und manchmal röste ich (leider) zu wenig.
Doch die Frische der Kaffeebohnen ist mir ungemein wichtig.

Gibt es einen Unterschied zwischen Verbrauchsdatum und Mindesthaltbarkeitsdatum?

Unser Mindesthaltbarkeitsdatum liegt bei 6 Monaten nach der Röstung. Das Verbrauchsdatum soll lediglich den besten Genuss sicherstellen. Nachdem Ablauf des Verbrauchsdatums sind die Kaffeebohnen nicht schlecht oder muffig. Die Kaffeebohnen verlieren dann ganz langsam ihr Aroma. Doch den Aromaverlust könnt ihr beeinflussen

  •  Mahlt nur soviel Kaffee wie ihr auch kurzfristig verbraucht
  •  Kaffeebohnen mögen keine Wärme und keine Sonneneinstrahlung
  •  Kauft lieber weniger Kaffee und dafür immer wieder frisch
  •  bewahrt euren Kaffee in einer Kaffeedose auf, am besten mit einer luftdichten  Dichtung

frisch gerösteter Kaffee - Aroma bleibt in der Kaffeedose

Wie erkennt ihr frisch gerösteten Kaffee?

Es gibt einen kleinen Test ob euer Kaffee frisch ist. Brüht euren Kaffee auf. Wenn ihr etwas Wasser auf den frisch gemahlenen Kaffee gebt, sollte der Kaffee aufgehen wie ein kleiner Kuchen.oder eine Blume. Dieser Effekt entsteht durch das entweichende Kohlendioxid. Wen wundert es das dieser Effekt auch Blooming genannt wird ? Bleibt das Blooming aus, ist euer Kaffee entweder alt oder wurde falsch gelagert.

Wo bekommt ihr frisch gerösteten Kaffee?

Ihr möchtet einen leckeren und qualitativ hochwertigen Kaffee kaufen? Dann solltet ihr Kaffee von kleinen Kaffeeröstereien kaufen. Ihr schafft es nicht vorbei zu kommen? Kein Problem, in sehr vielen Fällen kann auch online bestellt werden. Meinen Kaffee im online shop habe ich euch verlinkt.

Viel Spaß beim Genuß eures frisch gerösteten Kaffees!
Eure
Niocle