Einfacher Käsekuchen mit Kirschen und Kokosmilch

Also ich bin ja ganz klar Team Käsekuchen. Das ist für mich die perfekte Kaffeepause.Warmer Käsekuchen mit Kirschen und Kokosmilch und dazu eine Tasse heißer Kaffee
Das ist so lecker.Das perfekte Team.
Es meldet sich Besuch an und du hast nicht mehr die Gelegenheit einkaufen zu gehen, für mein Rezept hast du einen Großteil der Zutaten bestimmt im Vorrat.
Vor ein paar Wochen habe ich ein Foto bei Instagram gepostet auf dem mein Käsekuchen abgebildet war. Sehr viele von euch haben nach dem Rezept gefragt.
Jetzt habe ich es aufgeschrieben. Mein Käsekuchen kommt mit Kokosmilch und Kirschen daher.

View this post on Instagram

Team Käsekuchen – wer ist dabei? ( bitte mit dem verfressensten Emoji kommentieren, 😋) Ich bin ganz stolz, heute habe ich gebacken. Gestern ist mir so klar geworden, das mir meine Pausen fehlen. Bis mir einfiel, bis vor 2Jahren habe ich jeden Feitag gebacken und das war schon ein bißchen Einklingen des Wochenendes. Irgendwie vermisse ich das. So habe ich mir gestern vorgenommen – morgen wird gebacken. Käsekuchen mit Kokosmilch und Kirschen – und dazu einen Cappuccino – yummi ❤️☕️❤️☕️❤️☕️❤️☕️❤️☕️❤️ Pause gemacht und schon ging es mit heute besser. Ich freue mich auf morgen mich euch. #seelenfutter#heimatkaffee #coffeegirl#dankbarkeit #ohnekaffeeohnemich #rösterei #käsekuchengehtimmer #ohnepauseistdoof #cappucc #kaffeeliebe #kaffeepause #kaffeetrinken #kaffeeundkuchen

A post shared by nicole kirschner (@neuezeiten) on

 

Warum heißt der Käsekuchen eigentlich Käsekuchen?

Was brauchst du für einen Käsekuchen? Klar, Quark. Zusätzlich brauchst du Eier, diese geben dem Kuchen seine schöne gelbe Farbe. Die Schnittfestigkeit des Kuchens erinnert uns auch an einen Laib Käse. Vor Jahrhunderten zählte Quark noch zu Käse, genauso wie Gouda und Emmentaler. Die Vorstufe zu Käse? Genau – Quark, daher kommt der Name.

Das Rezept für den einfachen Käsekuchen mit Kirschen und Kokosmilch

Einfacher Käsekuchen mit Kirschen und Kokosmilch

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Füllung

  • 500 g Quark 20%
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 400 ml Kokosmilch / 1 Dose
  • 1 Ei
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Puddingpulver/Vanille
  • 1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen

  • die Kirschen durch ein Sieb gut abtropfen lassen
  • die Zutaten für den Boden vermischen und zu einen glatten Teig kneten. Dazu nehme ich die Küchenmaschine, doch mit den Händen geht das auch sehr gut :-)

die Springform ausfetten, ich nehme klassisch Butter

    den Teig in die gefettete Springform geben. Dabei nicht nur den Boden auskleiden sondern auch den Rand der Form. Ungefähr 3-4 cm hoch. Sind kleine Risse oder Löcher im Teig, kein Problem. Einfach mit restlichem Teig „stopfen“.

      den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen 

        die Zutaten für die Füllung verrühren

          die abgetropften Kirschen unterheben

            die Füllung auf den Boden der Springform geben

              den Kuchen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen

                den Kuchen aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen, dann mit einem Messer den Kuchenrand von der Form lösen, die Form aber noch nicht entfernen. Erst den Kuchen komplett abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen

                  Darf ich Käsekuchen einfrieren?

                  JA – ich höre dein Aufatmen.
                  Um Käsekuchen richtig einzufrieren, ist folgendes zu beachten:

                  • der Käsekuchen MUSS vor dem Einfrieren komplett abgekühlt sein
                  • schneide den Käsekuchen vorher in Stücke, dann läßt er sich leichter wieder auftauen. Ein ganzer Käsekuchen läßt sich schwerer wieder auftauen
                  • die geschnittenen Stücke lassen sich prima in einem Gefrierbeutel einfrieren oder in einer tiefkühlgeeigneten luftdichten Dose
                  • willst du mehrere Stück zusammen einfreien, lege ein Stück Backpapier zwischen die Stücke – dann frieren sie nicht aneinander fest

                  Wie taue ich Käsekuchen am besten wieder auf?

                  Bei mir hat sich das Auftauen im Kühlschrank bewährt. Bei Zimmertemperatur geht es zwar etwas schneller, doch die Konsistenz leidet. Aufbacken im Ofen, geht auch gut. Erst den Käsekuchen antauen lassen und dann bei 160 Grad 15-20 Minuten aufbacken.
                  Schmeckt fast wie frisch gebacken.
                  Mikrowelle geht wohl auch, doch das kenne ich nur aus Gesprächen, ich habe es noch nie ausprobiert.

                  Gibt es einen Unterschied zwischen Käsekuchen und Cheesecake?

                  Cheesecake, ist die amerikanische Variante des Käsekuchens.
                  Hach, esse ich auch gerne, doch ich habe noch nicht das für mich passende Rezept gefunden.
                  In den USA wird der klassische Cheesecake mit Doppelrahmfrischkäse zubereitet, das macht ihn kompakter.

                  Dos & donts – Tipps, Tricks und Informationen rund um einfachen Käsekuchen

                  • der Käsekuchen fällt zusammen? Da habe ich einen Tipp für dich.
                    Nach der Hälfte der Backzeit, den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Nimm ein Messer und löse vorsichtig den Kuchen vom Rand.
                  • Bei langen Backzeiten kann es passieren, dass dir der Kuchen zu dunkel wird. Decke den Kuchen nach ungefähr 50 Minuten Backzeit mit Alufolie oder Backpapier ab
                  • dein Käsekuchen hat nach dem Backen Risse? Bitte schlage beim nächsten Mal den Eischnee nicht ganz so fest auf

                  So und jetzt ran an die Schüssel,
                  eure
                  Nicole

                   

                   

                  Jetzt wird es Wirklichkeit… Insta wird real

                  Ich mag Instagram so sehr
                  und habe dort schon so einige feine Accounts entdeckt und
                  auch schon so viele Herzensmenschen  haben mich in meinem Geschäft besucht.
                  So schön.
                  Es ist für mich immer wieder toll euch in echt kennen zu lernen.

                  Über Instagram habe ich auch Bettina, die Alltagsfeierin kennen gelernt.
                  Nachdem wir diesen Sommer gemeinsam das Thema cold brew Kaffee  gerockt haben,
                  wollten wir uns immer mal treffen. Und jetzt ist es soweit.

                  Insta wird real oder Kaffee trifft Fotografie

                  Warum machen wir daraus einen Event?

                  Weil wir so für unsere Themen brennen.
                  Ein Nachmittag mit Kaffee und Kuchen und mit
                  – Bettina die uns ein paar Tricks zum Thema Fotodesign  verrät und mit
                  – mir, ich stelle euch die wunderbare Chemex Kanne vor, ich freue ich schon so

                  Bettina hat extra für uns ein kleines Video angefertigt, schau mal

                   

                   

                  Hast du Lust? Dann kommen jetzt die wichtigen Eckdaten:

                  WANN? Am 16.11.19 ab 15:00 Uhr – ca. 18:00 Uhr

                  WO? Im “neue zeiten” in Rheda-Wiedenbrück

                  WAS? “Kaffee trifft Fotografie” Gemütliches Beisammensein mit kleinem Fotoworkshop, Kaffeevortrag, Shopping, leckerem Kaffee und Kuchen.

                  WIE ANMELDEN? Direkt bei Nicole via E-Mail: nicole.kirschner@neuezeiten-wd.de.

                  KOSTEN? 30 € Teilnahmegebühr (inkl. 10€ Einkaufsgutschein, Kaffee und Kuchen, kleine Fotoworkshop und Kaffeewissen ohne Ende)

                  WAS SONST NOCH?
                  Wir ermitteln  drei #neuezeitenkaffeetester.
                  Bis zum 15.11.19 kannst du daran auch noch teilnehmen. Poste dein Kaffeegenussmoment-Foto mit diesem Hashtag auf Instagram. Aus allen Fotos wählen wir dann drei Kaffeetester aus, die einmal meine ganz persönliche “Alltagfeierliche Kaffeemischung” und eine zweite Mischung, die von Nicole ausgewählt wird , kostenlos zum Testen zugeschickt bekommen werden.

                  Du kannst daran auch teilnehmen, wenn du nicht planst zum Event zu kommen und wir freuen uns auf viele Fotos.

                  So, jetzt gehe ich Kaffee rösten

                  Deine Nicole

                   

                   

                   

                   

                   

                   

                  Was ist eine Trommelröstung?

                  Röster bei der Trommelroestgaengen, nutzen immer wieder den Probenzieher

                  Auch nach vielen Jahren fragen Kunden immer wieder erstaunt: „Rösten Sie den Kaffee hier selbst?“ Ja, genau, das mache ich. Ich bin Kaffeerösterin und verbringe den Großteil meiner Zeit mit Kaffee. Die Kunst des Röstens besteht darin, die Bohne so auf den Punkt zu rösten, dass sie ihr ganz spezielles, eigenes Aroma entwickelt. Für mich gibt es nur einen Weg, richtig guten Kaffee zu rösten: mit viel Liebe und Zeit. Deshalb röste ich meinen Kaffee in einem Trommelröster. Die Trommelröstung erfolgt in kleinen Chargen und mit viel Aufmerksamkeit. Alle Sinne werden angesprochen: durch das Knacken der Schale, die Farbe der Kaffeebohnen und natürlich durch den Duft der frisch gerösteten Kaffeebohnen.

                  Trommelroester

                  Das Herzstück der Rösterei, mein Trommelröster.

                  Die Trommelröstung: Was ist das eigentlich?

                  Die Trommelröstung ist die älteste und bis heute immer noch häufig genutzte Form um Kaffee zu rösten. Zunächst wird der Trommelröster vorgeheizt. Unter der Trommel befindet sich ein Gasbrenner, der die Trommel aufheizt. Das Vorheizen ist wichtig, denn jede Kaffeebohne wird mit einer individuellen Starttemperatur geröstet. Die grünen Kaffeebohnen  werden in die sich drehende Rösttrommel gegeben. Die Drehbewegung der Trommel ist notwendig, damit sich die Bohnen vermischen und ständig in Bewegung bleiben. Die Wände der Rösttrommel sind heiß.
                  Diese Hitze wird an die Kaffeebohnen übertragen.

                  Das Trommelröstverfahren ist ein aufwändiger und anspruchsvoller Prozess. Doch der Aufwand lohnt sich, denn die aggressiven, die Magenwand reizenden Chlorogensäuren werden bestmöglich abgebaut.

                  Wie funktioniert eine Trommelröstung?

                  In den ersten Minuten der Trommelröstung verändern die Kaffeebohnen ihre Farbe von einem leichten Gelb in ein helles Braun. Während diesem Röstabschnitt riecht es leicht nach Popcorn.
                  Die Kaffeebohnen sehen leicht schrumpelig aus, denn im Rohkaffee befindet sich Feuchtigkeit, die nun verdampft.

                  Doch nun werden die Bohnen immer glatter und dunkler. Zudem werden die Kaffeebohnen aufgrund der austretenden Röstgase größer. Durch weiteres Verdampfen des Wassers in den Bohnen brechen diese schließlich mit einem deutlich hörbaren Knacken auf.

                  Geröstet wird zwischen 180 und 220°C durch die sich drehende Rösttrommel werden die Kaffeebohnen gleichmäßig geröstet, ohne zu verbrennen. Im Vergleich zu einer industriellen Heißluftröstung ist das Trommelröstverfahren schonender und ich kann den Röstvorgang überwachen und individuell auf die Bohnen anpassen.

                  Wie fast alle Röster schreibe ich die Temperaturkurven mit, um Röstprofile anzulegen. So lassen sich die Röstungen immer wiederholen. Je nach gewünschtem Röstgrad dauert eine Röstung mit dem Trommelröster zwischen 10 und 17 Minuten.

                  Röster bei der Trommelroestgaengen, nutzen immer wieder den Probenzieher

                  Der Probenzieher. Das wichtigste Werkzeug bei der Trommelröstung um Aussehen, Geruch und Farbe zu überprüfen.

                  Gibt es unterschiedliche Röstverfahren bei der Trommelröstung?

                  Jede Kaffeesorte hat ihr eigenes Röstprofil, Bohnen für Filterkaffee werden heller geröstet als Espressobohnen. Das dunklere Rösten der Kaffeebohnen ist notwendig, da sich bei den Zubereitungsarten unter Druck die natürliche Säure der Kaffeebohne überproportional schnell löst. Bei Filterkaffee ist das nicht so und daher braucht der Kaffee nicht so dunkel geröstet sein.

                  Was passiert nach der Trommelröstung?

                  Damit der Kaffee nach der Röstung nicht weiter röstet, muss er nach der Röstung umgehend gekühlt werden. Die gerösteten Bohnen werden mit Luft abgekühlt. Die Luftkühlung schont die Bohnen, denn so wird eine langsame Abkühlung garantiert.

                  Bei Industrieröstungen wird das Röstgut mit Wasser abgekühlt, durch diese schnelle Abkühlung platzen die Kaffeebohnen häufig auf.

                  Kann ich optisch eine Industrieröstung von einer Trommelröstung unterscheiden?

                  Wenn überhaupt ist das natürlich nur bei ganzen Bohnen möglich.
                  Schau dir das Bohnenbild genau an: Sind die Bohnen ganz oder gibt es viele Bruchstücke, oft ein Hinweis auf mangelnde Qualität. Hochwertige Bohnen erkennst du häufig daran, dass sich die Bohnen an der Naht“ (Mitte der Bohne) farblich klar vom Rest absetzen.

                  Wann kann ich die frisch gerösteten Kaffeebohnen genießen?

                  Nach der Röstung ruht der Kaffee mindestens einen Tag. Diese Zeit wird benötigt um das CO2, das sich bei der Röstung entwickelt hat, abgasen zu lassen. Würde ich die Kaffeebohnen direkt nach der Röstung in luftdichte Verpackungen füllen, so wäre die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese früher oder später platzen. Doch nach einem Tag ist der Prozess des Abgasens noch nicht vollständig abgeschlossen.

                  Deshalb fülle ich den Kaffee in Kaffeetüten mit Ventil. Durch das Ventil können enstehende Röstgase weiter entweichen.

                  Der Clou, von außen kommt nichts rein. Kein Sauerstoff kann in das Innere der Packung eintreten. So wird das Aroma geschützt und ich kann dir so immer Kaffee mit vollem Geschmack liefern.

                  Was ist der Unterschied zwischen einer industiellen Kaffeeröstung und einer Trommelröstung?

                  Der Unterschied zwischen Industrie und handwerklich arbeitenden Kaffeeröstereien besteht hauptsächlich im Röstprozess der Bohnen. Beim Industrieröster werden die Rohbohnen in Chargen von bis zu einer Tonne Rohkaffee innerhalb von 3 bis 5 Minuten bei hohen Temperaturen von bis zu 300°C geröstet.

                  In einer handwerklich arbeitenden Rösterei werden die rohen Kaffeebohnen in kleineren Chargen von 3 bis 120 kg geröstet. Die Röstzeit liegt nicht unter 15 Minuten, meist wird der Kaffee zwischen 16 und 18, manchmal sogar über 20 Minuten lang geröstet. Die maximale Temperatur in der Rösttrommel beträgt 230°. Bei diesem schonenden Verfahren werden Säuren besser abgebaut, das bedeutet: Der Kaffee wird bekömmlicher, die Aromen können sich optimal entwickeln und der Kaffee schmeckt besser.

                  Ein weiterer Unterschied ist das Abkühlen der heißen Kaffeebohnen, bei industrieller Röstung werden die heißen Bohnen mit Sprühwasser abgekühlt, das hat zwei Nachteile:

                  1. die Bohnen nehmen die Feuchtigkeit sofort auf und verändern so den Geschmack.
                  2. die Bohnen platzen durch das Sprühwasser auf.

                  Im Detail: Das geschieht während eines Trommelröstvorganges

                  • Kaffeebohnen enthalten Wasser, welches verdampft.
                  • Die in den Kaffeebohnen enthaltene Säure wird abgebaut und die Bitterkeit steigt an.
                  • Die äußeren Kaffeehäutchen lösen sich ab.
                  • Jetzt verändert sich die Farbe der Kaffeebohnen, von Grün über Gelb bis hin zu Hellbraun und Dunkelbraun. Jetzt bilden sich die 800 verschiedenen Aromen aus.
                  • Während des Röstvorganges bläht die Kaffeebohne ungefähr auf das Doppelte der ursprünglichen Größe auf. Das Aufblähen geschieht durch inneren Überdruck, die Wasserverdampfung und die Röstgase.
                  • Nach ca. 9 Minuten bricht die Bohne auf und es gibt ein hörbares Knacken.
                    Das Knacken wird auch “Crack” genannt.
                  • Sollen die Kaffeebohnen hell geröstet werden, wird der Röstprozess nach dem
                    ersten Knacken abgebrochen. Ab jetzt verliert die Bohne immer mehr Feuchtigkeit. Die längere Röstzeit gibt den Kaffeebohnen die Zeit, um alle Aromen, Bitterstoffe und ungewollte Säure abzubauen.
                  • Jetzt folgen bei bis zu 225°C “dunklere” Röstungen.
                    Es bilden sich Geschmacksrichtungen aus, die an Schokolade und Nüsse erinnern. Die schokoladigen Kaffeebohnen, wie zum Beispiel unser Malabar Kaffee, eignen sich besonders gut als Grundlage für einen Latte Macciato oder einen Cappuccino.
                  • Während der Trommelröstung verlieren die Kaffeebohnen an Gewicht. Der Gewichtsverlust, auch Einbrand genannt, beträgt ungefähr 15% – 20%. Es kommt zu Unterschieden des Einbrandes, da der Wassergehalt des Rohkaffees unterschiedlich ist.

                   

                  Ist Kaffee aus einer Trommelröstung gesund?

                  Hmm, ich mag keine Pauschalurteile. Doch Kaffee aus einer Trommelröstung hat nachweislich weniger Bitterstoffe. Das liegt an der langen Röstdauer im Gegensatz zu einer industriellen Röstung.

                  Vielleicht bist du dir nicht sicher ob deine Kaffeesorte die richtige für deinen Magen ist?
                  Da habe ich einen Tipp für dich:
                  Lasse deinen Kaffee komplett abkühlen und teste dann erst den Geschmack. Bei einem schlecht gerösteten Kaffee kannst du deutlich die ungewollten Bitterstoffe herausschmecken.Diese Bitterstoffe sind es, die dir auf den Magen schlagen.

                  Alles, was du zum Thema Kaffee-Kauf beachten kannst, habe ich in dem Beitrag Kaffee kaufen für dich zusammen gefasst.

                  Du möchtest Kaffee aus dem Trommelröster kaufen?

                  Schau mal in meinen Shop: hier findest du alle Kaffeesorten in allen Röstgraden: Vom Filterkaffee aus dem Trommelröster bis zum Espresso.

                  Hast du noch Fragen zur Trommelröstung?
                  Nach der Trommelroestung, ist vor dem naechsten EspressoSo, ich brauch jetzt einen Espresso
                  deine
                  Nicole

                  Einfache Heidesand Plätzchen mit Orange und Meersalz

                  Zum Kaffee ein Heidesand Plätzchen

                  Whuut? Heidesand Plätzchen sind nur zu Weihnachten das richtige Gebäck für dich?
                  Für mich nicht….sobald es Herbst wird, kommen die ersten Bleche Plätzchen in den Ofen.
                  Stell dir vor, ein verregneter Nachmittag im Herbst mit Kaffee, Buch und ein paar Plätzchen.
                  Herrlich, sollte dann plötzlich eine Freundin zu Besuch kommen – sitzt ihr beide auf dem Sofa.
                  Der Becher Kaffee in der Hand wärmt die Finger, das Zusammensein mit deiner Freundin wärmt das Herz und die Heidesand Plätzchen schmelzen im Mund.
                  Nachdem ich so einiges an Rezepten ausprobiert habe, verrate ich dir heute mein
                  absolutes Lieblingsrezept, mit Meersalz und Orange.
                  Heidesand-Plaetzchen-wenige -Zutaten

                  Woher kommen Heidesand Plätzchen?

                  Warst du mal in der Lüneburger Heide?
                  Der Boden dort ist sehr sandig. Die Heide mag sandigen Boden und wächst dort hervorragend. Heidesand Plätzchen sehen aus wie Heidesand – zum Glück sehen sie nur so aus.
                  Denn die Plätzchen schmecken keineswegs sandig, sondern buttrig und diese Mischung aus
                  ein bißchen salzig und süß – einfach nur hmmmmmmm.
                  fuer-den-Geschmack-der-Heidesandplaetzchen

                   

                  Warum sind Heidesand Plätzchen so lecker?

                  Die gebräunte Butter – sie macht den Keks so besonders. Kaum hast du den einen Keks vernascht, greifst du schon nachdem nächsten Keks. Achtung Suchtgefahr.
                  Das Besondere an meinem Lieblingsrezept ist die Prise Salz und die geriebene Orangenschale.
                  Bei uns sind die Heidesand Plätzchen leider immer so schnell aufgenascht, das ich immer versuche alle Zutaten im Haus zu haben um schnell Nachschub zu backen.

                  gut-kneten-Heidesand-Plaetzchen

                  Was macht mein Heidesand Plätzchen Rezept so besonders?

                  Es ist ein einfaches Rezept, die meisten Zutaten habe ich immer im Haus.
                  Du hast keine Orangenschale da, dann nimm doch Zitronenschale. Dieses Rezept ist maximal flexibel und läßt sich immer abwandeln. Probier mal verschiedene Kombinationen, ich finde Rosmarin mit Salz aus lecker. Dann ist es natürlich ein eher herzhafter Keks.
                  Bei meinem Lieblingsrezept, mag ich einfach die Kombi Meersalz und Orange. Beides unterstreicht perfekt den buttrigen Geschmack des Plätzchen und zergeht im Mund.

                  Heidesand-Plaetzchen-einfach-zuschneiden

                  Einfache Heidesand Plätzchen mit Meersalz und Orange

                  Portionen: 60 Stück

                  Zutaten

                  • 300 g Butter
                  • 400 g Mehl
                  • 160 g Zucker
                  • 1 Pck. Vanillezucker
                  • 1 Tl. Meersalz (grob) wenn es dir zu grob ist, zerstoße es im Mörser
                  • 1 Stück Schale einer halben Orange

                  Anleitungen


                  • 1. Die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und erhitzen. Wenn sich kleine braune Flecken am Boden des Topfes und die Butter leicht nussig riecht ist sie gut. Durch das Anbräunen der Butter bekommt der Teig ein besonders feines, leicht karamelliges Aroma. Den Topf vom Herd nehmen und in eine hitzebeständige Schüssel schütten und 50-60 Minuten abkühlen lassen.

                    2. Die kalte Butter in eine große Schüssel geben und hell und luftig aufschlagen. Zucker, Salz,Vanillezucker und Orangenschale dazugeben und mit aufschlagen, bis sich alles gut verbunden hat. Dann das Mehl nach und nach dazugeben. Zuerst den Teig mit den Knethaken des Handrühers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
                    Wenn der Teig glatt geknetet ist, formst du Rollen von etwa 3 cm Durchmesser daraus. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, je nachdem wieviel Zeit du hast:
                    - wickele die Teigstangen in Frischhaltefolie und backe am nächsten Tag oder
                    - stelle die Teigstangen min. eine Stunde kalt und backe noch am gleichen Tag. Dazu wickel ich sie nicht extra in Frischhaltefolie. Allerdings funktioniert das nur, wenn dein Kühlschrank gerade keine riechenden Sachen berherbergt. Sonst schmecken deine Plätzchen vielleicht nach Fisch :-)
                    3. Belge ein Backblech mit Backpapier und heize den Backofen vor. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C Heißluft: etwa 160°C
                    4. Die Teigstangen mit einem scharfen Messer in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben vorsichtig mit ausreichend Abstand auf das Backblech legen. Die Plätzchen im Ofen etwa 15 Minuten hellbraun backenlassen. Nach dem Rausnehmen die Plätzchen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und auskühlen lassen.

                  Tipps:

                  • Heidesand Plätzchen schmecken frisch am besten
                  • möchtest du sie ein paar Tage aufbewahren, dann bitte luftdicht verpacken
                  • sie eignen sich prima als Geschenk, wenn denn noch welche übrig geblieben sind. Daher verdopple ich das Rezept schon mal
                  • wenn ich eingeladen bin, nehme ich ein paar Kekse und dazu ein Päckchen
                    Papua Neuguinea Filterkaffee. Das ist eine Traumkombi. Die leicht fruchtige Note der Orangenschale und das beerige Aroma des Kaffees.
                    Probiere es mal aus
                  • du kannst den Teig der Plätzchen auch sehr gut am Vortag kneten und legst ihn über Nacht in den Kühlschrank. Dann solltest du den Teig allerdings abdecken, damit er nicht austrocknet

                  und schon beim ersten Bissen schmeckt dieser Keks nach mehr ….
                  ein paar sind noch da, ich geh dann erstmal Kaffee aufsetzten

                  deine
                  Nicole

                   

                  Tag des Kaffees

                  Der Klassiker zum Welttag des Kaffees

                  Am 1.Oktober ist der Tag des Kaffees – aha

                  Dein Unterbewusstsein hat schon mehrere Male den Tag des Kaffees wahrgenommen.
                  Als der Radiowecker dich heute morgen weckte, sprach der Moderator bereits drüber.
                  Später auf dem Weg ins Büro, hast du bei deinem Bäcker davon gehört.
                  Auf deinem Heimweg, solltest du vielleicht beim Röster deines Vertrauens vorbeischauen, bestimmt hat er heute eine Aktion für die vorbereitet.

                  Der Klassiker zum Welttag des Kaffees

                  Was ist der Tag des Kaffees eigentlich?

                  Ein Tag bei dem es um die verschiedenen Facetten deines Lieblingsgetränkes geht.
                  Oder –  eine gute Möglichkeit Kaffee in seiner kompletten Vielfältigkeit zu entdecken. Für alle Kaffeeliebhaber – und interessierten gibt es die zahlreiche Möglichkeiten sich über Kaffee zu informieren und . Vielleicht entdeckst du ja heute eine ganz neue Sorte für dich?
                  In den sozialen Medien kannst du unter dem #tagdeskaffees2019 schauen in Deutschland angeboten wird

                  Seit wann wird der Tag des Kaffees gefeiert?

                  Unser liebstes koffeinhaltiges Getränk wird seit dem Jahr 2006 geehrt.
                  Der Deutsche Kaffeeverband hat den „Tag des Kaffees“ ins Leben gerufen,
                  zu Beginn wurde bereits am  29.09. gefeiert

                  Wird nur in Deutschland der Tag des Kaffees gefeiert?

                  Nein, Kaffee wird weltweit getrunken. Also wird auch international gefeiert.
                  Vor zwei Jahren wurde der „International Coffee Day“ ins Leben gerufen.
                  Seitdem wird unter dieser Überschrift am 01.Oktober gemeinsam gefeiert.

                  Gibt es etwas ein besonderes Getränk am Tag des Kaffees?

                  Ja, wie in den vergangenen Jahren, hat der Kaffeeverband sich ein Rezept ausgedacht.
                  Falls euch das bekannt vorkommt – ja, zu den Nachtlichtern gab es diesen Cocktail bei uns in einer etwas abgeänderten Variante.
                  ( Falls du dich fragst was die Nachtlichter sind, ein verkaufsoffene Nacht, bis 23 Uhr)
                  Als Rezept habe ich das Original für dich aufgeschrieben.
                  Unsere Variante, hatte lediglich weniger Zucker, statt Sirup haben wir einen leicht gesüßten
                  Sanddornsaft genommen. Besonders gut hat mir in dem Cocktail unser Kaffee aus Papua Neu Guinea geschmeckt.
                  Dieses Rezept zeigt, wie wandelbar und facettenreich unser Kaffee sein kann.

                  Kaffee-Cocktail des Kaffeeverbandes 2019

                  Portionen: 1

                  Zutaten

                  • 1 4 cl Sanddorn-Likör oder, in der alkoholfreien Variante, Sanddorn-Sirup
                  • 1 6-8cl Kaffee/Espresso (abgekühlt) oder Cold Brew
                  • Tonic Water
                  • Eiswürfel

                  Notizen

                  • Cold Brew zubereiten oder Kaffee/Espresso zubereiten und abkühlen lassen   
                  • Eiswürfel in dein Longdrinkglas geben
                  • 4 cl Sanddorn-Likör oder -Sirup auf das Eis geben
                  • das Glas zu 2/3 mit Tonic Wasser auffüllen
                  • mit 6-8 cl Cold Brew oder abgekühlten Kaffee/Espresso auffüllen.

                  Feiern wir den Tag des Kaffees mit?

                  Klar, komm vorbei und trinke einen Kaffee mit uns.
                  Dabei kannst du zwischen zwei unterschiedlichen Bohnen wählen.
                  Hast du schon mal den Tag des Kaffees gefeiert?

                  Deine Nicole

                   

                  Mandelmilch und Kaffee – ein Selbstversuch

                  Feiner Mandelmilchschaum fuer Cappuccino

                  Sehr oft werde ich in letzter Zeit nach Alternativen zu Kuhmilch gefragt.
                  Welche Milch verwendest du? Gibt es für dich eine Alternative zur Kuhmilch?
                  Wenn du eine Alternative verwendest, wie lässt sie sich am besten aufschäumen?
                  Ganz klar, ich trinke gerne Kaffee und trinke ihn oft mit Kuhmilch.
                  In loser Folge werde ich euch die verschiedenen Milchalternativen vorstellen und von meinen persönlichen Erfahrungen berichten.
                  Zuerst habe ich  Mandelmilch ausprobiert.
                  Im Kaffee neigt Mandelmilch leicht dazu flockig zu werden, doch dazu später mehr.
                  Aufschäumen lässt sie sich prima und das ergibt einen feinen, gleichmäßigen Schaum, der besonders gut zu Cappuccino passt. Bei meinen Versuchen ist mir zudem aufgefallen, dass ich Mandelmilch im Müsli auch richtig lecker finde.

                  Feiner Mandelmilchschaum fuer Cappuccino

                  Mandelmilch im Kaffee – wie schmeckt das?

                  Mandelmilch schmeckt nussig und leicht süsslich. Mandelmilch ist reichhaltiger als Kuhmilch und auch dickflüssiger. Mir schmeckt Mandelmilch im Cappuccino besonders gut zu meinem ebenfalls leicht nussigen Little Flower Espresso
                  Wenn du gerne einen besonders kräftigen Kaffee mit Mandelmilch trinken möchtest, empfehle ich dir meinen Sumatra Filterkaffee.

                  Mandelmilch flockt im Kaffee aus, ist das normal?

                  Das Ausflocken von Mandelmilch kommt durch den Temperaturunterschied zwischen Kaffee und Mandelmilch zustande. Das Ausflocken kannst du einfach vermeiden: Gieße nie kalte Mandelmilch in den heißen Kaffee. Wenn beide Flüssigkeiten die gleiche Temperatur haben flockt nichts aus.
                  So sollte für ein heißes Getränk die Mandelmilch erwärmt werden.
                  Für einen Eiskaffee solltest du die Mandelmilch vorher kühlen.

                  Ist der Milchschaum aus Mandelmilch eine gute vegane Alternative, für meinen Kaffee?

                  Ja, in jedem Fall. Bisher eine der besten Alternativen, die ich getestet habe.
                  Doch was mir aufgefallen ist: Es gibt so große Unterschiede bei Mandelmilch, jeder Hersteller nimmt unterschiedliche Zutaten und hat eigene Zusammensetzungen.
                  Besonders bedenklich finde ich den Zusatz von Zucker und Emulgatoren.
                  Manchmal werden auch Zutaten hinzugefügt, von denen ich ohne Nachschlagen nicht weiß, was es sein soll. Da lasse ich dann lieber die Finger von.

                  Ist Mandelmilch gesund?

                  Als Milchersatz ist Mandelmilch prima, denn sie ist reich an ungesättigten Fettsäuren und besonders magenbekömmlich. Die Vorteile von Mandelmilch:

                  • keine Laktose
                  • keine Soja-Proteine
                  • kein Gluten
                  • kein Milcheiweiß
                  • für Lebensmittelallergiker geeignet

                  Kann ich Mandelmilch für meinen Kaffee selber herstellen?

                  Ja, auf jeden Fall.
                  Das Beste vorab, es ist ganz einfach, du brauchst nur zwei Zutaten:
                  Mandelmilch besteht aus zwei Zutaten

                  Deshalb versuche ich immer meine Mandelmilch selber herzustellen.
                  Zumal ich so sicher sein kann, dass kein Zucker zugesetzt wird.
                  Hier mein Rezept:

                  • ich weiche 200g Mandeln ein, bevor sich sie mahle, das macht die Mandeln leichter verdaulich
                  • eine Handvoll Mandeln über Nacht in Wasser einweichen, das Einweichwasser kann danach weggeschüttet werden
                  • die eingeweichten Mandeln gebe ich in einen Mixer und mahle sie
                  • nach und nach füge ich 0,5 Liter Wasser hinzu
                  • so lange pürieren, bis sich eine milchige Flüssigkeit bildet
                  • je nach Wunsch noch mit weiterem Wasser verdünnen
                  • die Mandelmilch passiere ich noch durch ein dünnes, sauberes Küchentuch. Dafür nehme ich eine Schüssel und lege das Tuch hinein. Dann gieße ich die Mandelmilch in die Schüssel. Mit dem Tuch entferne ich die gröberen Bestandteile der Milch.

                  Möchtest du deine Mandelmilch gesüßt haben, dann empfehle ich dir folgende Zutaten:

                  • Datteln, mein Tipp: ca. 6 Stück
                  • Agavendicksaft
                  • Kokosblütenzucker

                  Gut verschlossen in einer Glasflasche oder einem Schraubglas, bleibt Mandelmilch 
                  2 – 4 Tage haltbar.

                  Die Inhaltsstoffe von Mandelmilch

                  Mandelmilch ist reich an Vitaminen (B1, B3, B3, B5, B6, B9, C, E und K) Spurenelementen und ist zusätzlich ein guter Lieferant von Magnesium, Eisen, Kalium und Zink.
                  1 Glas Milch (250 ml) ist mit 60 kcal leichter als ein Glas Kuhmilch und kann auch in Sachen Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett ordentlich punkten. Mandelmilch als Milchersatz ist besonders reich an ungesättigten Fettsäuren und besonders magenbekömmlich.
                  Dafür ist der Gehalt an Kalzium vergleichsweise gering.

                   1 Glas (250 ml) Mandelmilch enthält folgende Inhaltsstoffe: 

                  • 60 kcal / 250 kj
                  • 1,25 Gramm Eiweiß
                  • 7,5 Gramm Kohlenhydrate
                  • 2,75 Gramm Fett

                  Mandelmilch für den Kaffeevollautomaten?

                  Bei Mandelmilch für den Kaffeevollautomaten sind meine Ergebnisse nicht so gut. Der Milchschaum ist nicht richtig fest und nicht cremig. Außerdem fällt er sehr schnell wieder zusammen.
                  Etwas besser gelingt es, wenn dein Kaffeevollautomat eine externe Milchaufschaumdüse hat, dort kannst du besser Einfluß auf die Temperatur nehmen.

                  Mandelmilch im elektrischen Milchaufschäumer zubereiten

                  Das klappt deutlich besser.
                  Hier habe ich ein paar Tipps für dich:

                  • der Milchaufschäumer muss absolut trocken sein
                  • Spülmittelreste verhindern das Aufschäumen, bitte immer den Milchaufschäumer gründlich reinigen
                  • die Mandelmilch darf nicht zu heiß werden, deshalb ist mein Tipp, den Milchaufschäumer ruhig nach der Hälfte ausschalten und kalt weiterschäumen
                  • ich finde das Aufschäumen klappt am besten, wenn die Mandelmilch Raumtemperatur hat
                  • doch auch frisch aus dem Kühlschrank gelingt ein cremiger Schaum hervorragend

                  Ein Rezept mit Kaffee und Mandelmilch – eine Frühstücksalternative – der Kaffee-Shake

                  Magst du Shakes auch so gerne wie ich?
                  Shakes sind für mich immer eine gute Alternative, wenn es morgens mal schnell gehen muß. Bevor ich ohne Frühstück aus dem Haus gehe, bereite ich mir gern diesen einfachen Shake zu.
                  Die meisten Zutaten habe ich immer im Haus, die Vorteile:

                  • der Espresso macht dich wach
                  • die Mandelmilch enthält gesunde Fette und Vitamine, ein toller Start in den Tag
                  • die Banane versorgt deinen Körper mit Energie aus langsamen Kohlenhydraten
                  • Chia-Samen, sind allround Talente, sie liefern Omega-3-Fettsäuren, Calcium, Zink und Eisen
                  • all diese Inhaltsstoffe schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und stärken die Knochen und das Immunsystem

                  Espresso-im-Mandelmilch-Shake

                  Kaffee-Mandelmilch-Shake

                  Der Kick-Start in den Morgen, Kaffee und Frühstück in einem Getränk
                  Autor: Nicole Kirschner

                  Zutaten

                  • Stück Banane
                  • Espresso
                  • 200 ml Mandelmilch
                  • EL Chia Samen
                  • 1 TL Kokosraspel - optional
                  • 1 TL Kakaopulver - optional

                  Anleitungen

                  • Zunächst die Chia Samen zermahlen. Ich nehme den Standmixer, da er hinterher weitergenutzt wird. Dann gebe ich nach und nach die restlichen Zutaten hinzu. Alles gut mixen. Besonders im Sommer achte ich darauf das alle Zutaten kühl sind, selbst die Banane lege ich schon abend in den Kühlschrank.
                    Wenn ihr es besonders kühl mögt, dann friert die Banane am Vorabend ein

                  Mandelmilch im Kaffeeshake

                  Mein Fazit zu Mandelmilch im Kaffee

                  Mandelmilch kann ein guter Ersatz für Kuhmilch sein, allerdings nur wenn die Milch selber hergestellt wird. Die von mir getestete industrielle Mandelmilch ist zu süß. Teilweise schmeckte die Milch so sehr nach Mandel, das es mich an Marzipan erinnert.
                  Zuviel Mandelgeschmack und zu wenig Kaffeegeschmack.

                  Wie sieht es bei dir aus?
                  Hast du schon mal einen Ersatz zu Kuhmilch getestet?

                  Deine
                  Nicole

                   

                   

                  Die perfekte Crema

                  Crema-so -wird-sie-perfekt

                  Und jetzt ein Espresso… mit einer schönen Crema.
                  Ist das für dich auch der krönende Abschluß eines tollen Abendessens?
                  Auch am Nachmittag, finde ich das ein Espresso , mit satter Crema ein richtige Genuß ist -hmmmm. Doch was ist diese Crema überhaupt? Wie entsteht Crema?
                  Und die wichtigste Frage, wie schmeckt Crema? Mit der wichtigsten Frage fange ich direkt mal an:

                  Wie schmeckt Crema?

                  Die Crema ist für mich immer die Verheißung auf einen tollen Espresso. So sieht der Espresso richtig schön aus. Doch leider schmeckt die Crema nicht. Nimm mal einen Espressolöffel und teste. Die Schaumschicht auf deinem Espresso schmeckt bitter.
                  Deshalb solltest du vor dem ersten Schluck unbedingt deinen Espresso umrühren.

                  Was ich soll die Crema zerstören? Ja, um den vollen Geschmack zu bekommen, musst du umrühren, denn nur so werden die Extraktionsergebnisse vermischt.

                  Ein Espresso wird nämlich phasenweise extrahiert

                  • zuerst die Säure
                  • dann die Süße
                  • zum Schluß die Bitterkeit

                  Damit dein Espresso gut schmeckt, solltest du umrühren um alle Phasen miteinander zu verbinden.

                  Was ist Crema eigentlich?

                  Die Crema auf deinem Espresso ist eine dichte, goldbraune Schaumschicht.
                  Sie hat eine feinporiger Konsistenz, hat eine haselnussbraune Farbe mit leichter bis ausgeprägter Maserung. Die Maserung erinnert an ein Leopardenfell, italienisch: tigratura, ist keinesfalls „Dreck“ auf der Crema sondern bestätigt die perfekte Ausführung. Ansonsten sollte die Crema so beschaffen sein, das sie sich nachdem Umrühren wieder schliesst und an den Innenwänden der Tasse hängenbleibt.

                  Wie entsteht Crema?

                  Jetzt kommt ein bißchen Kaffeechemie: Während des Röstvorganges entsteht in den Kaffeebohnen Kohlendioxid (CO2). Die Crema entsteht in dem Moment wo Wasser das Kohlendioxid in den Kaffeebohnen löst. Das heiße Wasser wird mit Kohlendioxid gesättigt und gibt dieses Gas als winzige Bläschen frei. Die Bläschen sammeln sich als stabile golddbraune Schaumschicht auf deinem Espresso.
                  Hat dein Espresso die so typische Maserung oder auch Tigercrema genannt sind das größtensteils Öle und Schwebstoffe der Bohnenwand.

                  perfekte-crema-aus-dem-siebträger

                  Wie sollte eine ideale Crema aussehen?

                  Wenn bei der Zubereitung deines Espresso alles optimal war, dann sollte dieser eine feinporige, tief goldbraune Crema ohne große Blasen oder Löchern haben. Nach dem sich die Crema nach dem Brühvorgang in der Tasse gesetzt hat und sollte sie nicht allzu schnell in sich zusammenfallen. Die Crema sollte bis zu zwei Minuten auf der Oberfläche des Espressos stehen bleiben und erst dann von der Oberfläche verschwinden.
                  Ein beliebter Crema-Test, ist folgender:  Mit dem Stiel eines Löffels wird in der Crema eine kleine Linie gezogen. Schließt sich die Crema wieder schnell, gilt der Test als bestanden.
                  Noch bekannter ist sicherlich die „Inselprobe“ oder auch Zuckertest genannt. Streue Zucker auf den Espresso, dieser sollte zunächst auf der Crema liegen bleiben und erst später langsam zu Boden sinken. Klappt das? Dann handelt es sich um eine  gelungene stabile Crema.

                  Wie gelingt mir eine optimale Crema?

                  Hier habe ich ein paar Punkte für dich zusammengestellt:

                  • frisch geröstete Espressobohnen
                  • sehr fein gemahlene Bohnen – ebenfalls frisch
                  • Menge Kaffeepulver ca. 7g
                  • Wassermenge ca. 25ml
                  • Brühdruck 9 bar
                  • Durchlaufzeit 25- 29 Sekunden
                  • Brühtemperatur ca 94 Grad

                  Der richtige Mahlgrad ist extrem wichtig für einen geschmackvollen Espresso und damit auch für eine feste Crema. Ist der Mahlgrad zu grob, wird die Crema wässrig und löst sich rasch auf.
                  Ist der Mahlgrad zu fein, wird die Crema zu dunkel und der Espresso schmeckt bitter

                  Frischer Kaffee bildet die beste Crema. Ja älter Espressobohnen sind, desto mehr CO2 haben sie verloren. Das heißt desto weniger Crema. Frisch gerösteter Kaffee erzeugt die beste Crema. Jedoch sollte röstfrischer Kaffee, erstmal bis zu 14 Tagen ruhen, dann hat er seinen vollen Geschmack entfaltet und ist ausgegast.

                  Robusta oder Arabica Kaffee, welche Bohne liefert die Crema?

                   

                  Die gute Nachricht direkt am Anfang. Beide Kaffeebohnen sorgen für eine gute Crema,
                  bei richtiger Zubereitung.
                  Arabica Bohnen verleihen dem Espresso eine dünne, deutlich kurzlebige Crema.
                  Im Gegensatz zur Robustabohne, die Crema ist satter und dichter.
                  Warum das so ist?  Robusta hat einen sehr niedrigen Ölgehalt. Dieser niedrige Ölgehalt  sorgt für die satte und stabile Crema. Daher enthalten Kaffeemischungen häufig einen Robusta Anteil. Meine kräftige Hausmischung hat auch eine Robusta Beimischung von 10%, damit ist eine dichte Crema, bei guter Zubereitung, garantiert.

                  So-koennte-die-perfekte-crema-aussehen

                  Crema zu hell? 

                  Die Crema auf deinem Espresso ist hell und dünn und weist größere Bläschen auf, was ist passiert:

                  • es liegt eine Unterextraktion des Kaffeemehls vor, daher
                  • schmeckt der Kaffee flach und dünn
                  • das Wasser ist zu schnell durch das Kaffeemehl geflossen
                  • der Mahlgrad ist zu grob
                  • die Brühtemperatur zu niedrig
                  • der Brühdruck ist zu gering (Problem einer Siebträgermaschine)
                  • alte Espressobohnen
                  • zu wenig Kaffeemehl

                  Crema zu dunkel?

                  Die Crema auf deinem Espresso ist dunkel und riecht verbrannt. Die Crema-Oberfläche ist auffällig ungleichmäßig. Helle Flecken/ Inseln befinden sich in den dunkleren Bereichen.
                  Was ist passiert:

                  • es liegt eine Überextraktion des Kaffeemehls vor
                  • der Espresso schmeckt zu kräftig, leicht verbrannt und bitter
                  • das Wasser ist zu langsam durch das Kaffeemehl gelaufen
                  • dabei ist der Fluss immer wieder abgebrochen und der Espresso tröpfelte langsam aus dem Siebträger heraus
                  • der Mahlgrad ist zu fein
                  • die  Brühtemperatur ist zu hoch
                  • der Brühdruck ist zu hoch
                  • zu viel Kaffeemehl

                  Tipps und Tricks – rund um die Crema

                  • zu weiches Wasser, kann zu einer schlechten Cremabildung führen.
                    Für die Kaffeezubereitung ist Wasser mit einem pH-Wert um 7 (neutral)zu empfehlen
                  • ist deine Maschine sauber? Kaffeeöle lagern sich ab und beeinträchtigen nicht nur den Geschmack, sondern auch die Bildung deiner Crema
                  • nimm frische Kaffeebohnen
                  • mahle stets frisch
                  • Kaffeebohnen mögen es nicht warm. Es entsteht weniger Crema und der Kaffee kann ranzig werden

                  Bitte die Crema nicht überbewerten – denn

                  die Crema gibt keine Auskunft ob es sich um hochwertigen Rohkaffee handelt. Auch über den Röstvorgang gibt sie keine Auskunft. Handelt es sich um eine schonende Trommelröstung oder wurden die Bohnen industriell geröstet? Doch gerade diese Punkte sind wichtig wenn es um einen guten Espresso geht. Eine dichte, satte Crema ist gut, doch nicht das ausschlaggebende Kriterium.
                  Der Espresso muss dir schmecken, du bist dein wichtigster Kaffeekritiker.

                  Crema-so -wird-sie-perfekt

                  Ist die Crema auf dem Espresso bei dir zuhause eine Thema?
                  Ich freue mich auf deine Antworten
                  Nicole

                   

                  Wie du mit Bento Boxen aus Edelstahl Verpackungsmüll vermeidest

                  Nimmst du dein Pausenbrot schon in einer Brotbox mit?
                  Warum ich dich das frage? Weil ich mir Gedanken über Verpackungsmüll gemacht habe.
                  Seit einiger Zeit versuche ich auf Plastikdosen zu verzichten.
                  Viele verschiedene Brotboxen habe ich in der letzten Zeit ausprobiert.
                  Mein Favorit ist die robuste und umweltfreundliche Alternative: Bento Boxen aus Edelstahl.

                  Für welche Gelegenheiten nutze ich eine Bento Box?

                  Meine Tochter nimmt jeden Morgen Pausenbrote mit in die Schule.
                  Für meinen Mann, gibt es ebenfalls Pausenbrote oder auch ein Mittagessen, in der Regel die Reste vom Vorabend.
                  Ich selber nehme oft ein paar Snacks mit ins Geschäft, Obst oder Gemüse, klein geschnitten.
                  Wenn ich morgens in der Küche stehe und alles vorbereite – stelle ich mir oft die Frage – wie soll ich das Essen am Besten gesund und umweltfreundlich verpacken?
                  Nach einigen Versuchen, bin ich schließlich bei den Bento Boxen aus Edelstahl gelandet, denn:

                  • Edelstahl, ist absolut geruchsneutral
                  • die Dosen sind spülmaschinenfest
                  • Edelstahl zerbricht nicht
                  • sehen gut aus

                  Welche Alternativen gibt es zu  Bento Boxen aus Edelstahl?

                  • Plastikboxen – woher kann ich mir sicher sein, dass im Plastik keine gesundheitsgefährdenden Stoffe sind? Wer garantiert mir, dass im Plastik keine gesundheitsgefährdende Stoffe sind, wie z.B. Bisphenol A, auch bekannt als BPA, Weichmacher, Phthalate oder PVC?
                  • eine Alternative ist Papier. Papier eignet sich gut für trockene Lebensmittel. Doch einmal benutzt, kann ich das Papier nur noch wegwerfen. Zuviel Müll.
                  • Glasbehälter haben wir eine Zeit befüllt. Nachdem mir ein Glasbehälter in der Tasche kaputt gegangen ist, nehm ich lieber Abstand von Glas. Es hat einige Mühe gekostet bis ich meine Tasche wieder nutzen konnte. doch nachdem mir ein Glasbehälter in meiner Tasche kaputt gegangen ist.

                  So bin ich, nach einigen Versuchen auf Bento Boxen aus Edelstahl gekommen. Die Vorteile dieser Alternative sind klar, sie sind langlebig, schadstofffrei und damit unbedenklich einsetzbar.

                  Wie funktioniert die Edelstahlbox im Alltag

                  Belegte Stulle im Butterbrotpapier, war gestern.
                  Ich liebe die Unterteilungen in den Bento Boxen. Endlich ist mehr Ab­wechs­lung möglich.
                  Da können neben dem Salat ein paar Sonnenblumenkerne mit genommen werden.
                  Mittags ist immer noch alles knackig. Oder noch ein paar Tomatenscheiben für das Brot, erst später auf das Brot gelegt. Endlich kein matschiges Brot mehr.
                  In den Edelstahl Bento Boxen bleiben die Mahlzeiten so lange frisch, das ich sie teilweise schon am Vortag packe. Die Dosen schließen so fest, das unsere Tochter nun auch gerne mal einen Dip zu ihren Gemüsesticks mitnimmt.

                  Woher kommt die Bento Boxen?

                  Bento Boxen kommen aus Japan. In der Edo-Periode ( 1603-1868) wurden sie bekannt.
                  Dahinter steckt die Idee, verschiedene Lebensmittel in kleinen Häppchen möglichst platzsparend zu verpacken. So lassen sich die Speisen gut transportieren ohne das sie sich vermischen. Mit der Zeit wurden Inhalt wie Behältnis immer exquisiter zubereitet beziehungsweise konstruiert. Mit den Zutaten wuchs auch die Anzahl der Fächer in den Boxen.

                  Bento Boxen und Meal Prep, eine tolle Kombination

                  Hörst du momentan auch soviel über Meal Prep? Es ist ein großer Trend geworden.
                  Was ist Meal Prep? Es handelt sich um eine  Abkürzung für den englischen Begriff “meal preparation”. Übersetzt heißt es nichts anderes als Essensvorbereitung.
                  Die Profis kochen direkt für eine Woche vor, mir gelingt das nicht immer, doch ich arbeite daran.
                  Die Bento Boxen eigenen sich hervorragend für Meal Prep. Durch die verschiedenen Größen lassen sich unterschiedlichste Essen vorbereiten.
                  Möchtest du dich mehr mit dem Thema Mael Prep mehr beschäftigen?
                  Schau mal auf der Seite von Lena. Lena betreibt einen Blog mit dem rund um das Thema Meal Prep und hat auch schon mehrere Bücher veröffentlicht. Die Rezepte die ich bisher ausprobiert habe, sind einfach vorzubereiten und haben richtig gut geschmeckt.
                  bentoboxenfürdasbüro

                  noch ein paar Ideen – die deine Kinder bestimmt mögen

                  • wie wäre es mit einem kleinen Tier aus Gurke oder Möhre?
                    Dafür gibt es spezielle Brot Ausstecher, doch ich nehm einfach Plätzchen Ausstecher. Die Reste einfach aufs Brot legen.
                  • aus verschiedenen Früchten einen Obstspieß stecken
                  • du hast noch von der letzten Party ein paar Klebeaugen über, was meinst du wie sich dein Kind freut wenn es vom Apfel plötzlich angesehen wird

                  Es gibt unendlich viele Möglichkeiten die Bento Boxen zu befüllen, lass deiner Fantasie einfach freien Lauf.
                  Hast du schon Erfahrungen mit Bento Boxen aus Edelstahl gemacht?

                  Liebe Grüße
                  Nicole

                  Cold Brew Kaffee Rezepte – einfach und schnell

                  Cold Brew Kaffee Rezepte mit Zitronensorbet

                  Heute möchte ich dir meine absoluten Lieblingsrezepte rund um den Cold Brew Kaffee vorstellen. Nachdem Bettina und ich uns einige Wochen mit Cold Brew Kaffee beschäftigt haben, kommen hier jetzt meine Lieblingsrezepte und Tipps.
                  In der vergangenen Woche habe ich dir erklärt wir einfach sich Cold Brew Kaffee herstellen läßt.
                  Alles ganz easy an heißen Sommertagen ohne große Vorbereitung zuzubereiten.
                  Bei allen Rezepten gehe ich davon aus, das der Cold Brew Kaffee schon fertig ist  – ansonsten bitte die Ziehdauer von 12 Stunden berücksichtigen.
                  Zunächst kommen ein paar klassische Rezepte, wo der Cold Brew Kaffee legilich mit einer Zutat gemischt wird. Doch zuerst nochmal die Basics:

                  Cold Brew Kaffee Rezepte – Basics

                  Als Grundrezept:

                  • 100g grob gemahlener Kaffee auf
                  • 1 Liter (frisches) Wasser
                  • in ein Gefäß gießen und verschließen
                  • über Nacht mindestens 10 Stunden im Kühlschrank stehen lassen
                  • am nächsten Morgen filtern und schon ist dein Cold Brew Kaffee fertig
                  • am liebsten trinke es an heißen Tagen verdünnt mit ein bißchen Wasser und gebe ein paar Eiswürfel hinzu

                  Cold Brew Kaffee Rezepte mit Zitronensorbet

                  Cold Brew Kaffee Rezept mit Zitronensorbet

                  Ich bin Fangirl, ganz ehrlich von Zitronensorbet mit Cold Brew Kaffee.
                  Der Clou dabei ist die fruchtige Säure des Sorbets mit dem milden und dennoch fruchtigen
                  Kaffee – ein Gedicht.
                  Mein Tipp. bereite das Getränk vor und überrasche bei nächster Gelegenheit deine Freunde, sie werden dieses Rezept genauso lieben wie ich.

                   

                  Cold Brew Kaffee Rezept mit Tonic

                  Ok, das ist nicht neu und doch finde ich es ein ganz leckeres Rezept.
                  Du gießt erst den Tonic in dein Glas und gibt ein paar Eiswürfel hinzu.
                  Dann kommt der Cold Brew Kaffee hinzu. Mir schmeckt am besten das Mischungsverhältnis von  zwei Teilen Tonic zu einem Teil Cold Brew Kaffee. Wenn du magst kannst du zum Schluß mit noch noch ein paar Spritzern Zitronensaft das Ganze abrunden.
                  Mein Tipp: falls du mal keinen Cold Brew Kaffee vorbereitet hast, nimm einen Espresso.
                  Espresso und Tonic ergeben auch ein prima Match.

                  Cold Brew Kaffee Rezept mit Sirup und Tonic

                  Eine weiter Variante für deinen Cold Brew Kaffee
                  hier schreibe ich dir die Mengen mal sehr genau dazu, damit du
                  nicht zu lange probeiren mußt.
                  Bei mir hat sich folgendes Mischungsverhältnis bewährt:

                  • 100 ml Tonic
                  • Saft einer halben Zitrone
                  • 150 ml Cold Brew Kaffee
                  • Eiswürfel, nach Belieben
                  • 30 ml Holunderblütensirup

                  Zuerst die Eiswürfel, den Zitronensaft und das Tonic zusammen in ein Glas geben.
                  Danach füllst du das Glas mit deinem Cold Brew Kaffee auf. Erst zum Schluß kommt der Holunderblütensirup hinzu.

                  Cold Brew Kaffee Rezept mit Grapefruitsaft

                  Bevor noch ein Rezept mit Alkohol folgt, hier ein easy peasy Rezept mit HMMM Faktor.
                  Nimm deinen Cold Brew aus dem Kühlschrank. Schenk ein Glas gut zu einem Drittel voll und gib vielleicht noch 1-2 Eiswürfel hinzu. Dann gießt du das Ganze mit Grapefruitsaft auf,
                  das Mischungsverhältnis sollte ungefähr 50/50 betragen.
                  Eine bessere Erfrischung an heißen Tagen kann ich mir kaum vorstellen.

                   

                  Cold Brew Kaffee Rezept mit Whiskey

                  du magst gerne Whiskey, dann habe ich etwas für dich.
                  Schnapp dir schon mal deinen Lieblingswhiskey und dann geht es los:

                  • 60 ml Cold Brew Kaffee
                  • 30 ml Whiskey
                  • 20 – 30 ml Sahne ( je nachdem wie cremig du es magst)
                  • 3 Eiswürfel
                  • 15 ml Ahornsirup ( optional, ich finde weniger ist mehr)

                  Jetzt gibst du alle Zutaten in einen Shaker, ungefähr 10 Sekunden schütteln.
                  In ein Glas geben und sofort genießen.

                  Cold Brew Kaffee Rezepte – meine donts und dos

                  • verwende, immer frisch gemahlenen Kaffee
                  • je mehr Kaffee du verwendest, desto kräftiger wird dein Kaffeekonzentrat
                  • je mehr Zeit dein Cold Brew Kaffee zum Ziehen hat, desto mehr Aromen werden gelöst, um so intensiver ist das Aroma
                  • je feiner du den Mahlgrad des Kaffees wählst, desto mehr Oberfläche hast du und somit ein kräftigeres Aroma in kürzerer Zeit
                  • sobald sich die ersten warmen Tage ankündigen, überprüfe ich immer ob ich auch für ausreichend Eiswürfel im Gefrierschrank gesorgt
                  • da ich besonders gerne fruchtige Kaffees für Cold Brew nehme, habe ich immer meinen Papua Neu Guinea Kaffee im Haus

                  Du möchtest noch ein paar Rezepte mehr ausprobieren?
                  Dann schau in jedem Fall mal bei Bettina vorbei, das Rezept mit den Cold Brew Kaffee und Bananen hat mir besonders gut geschmeckt.

                  Wie trinkst du deinen Cold Brew Kaffee am liebsten?
                  Schreibe mir dein liebstes Rezept oder maile mir ein Foto

                  deine
                  Nicole

                   

                  Mein Lieblingslicht ist aufgegangen

                  Sitzt du auch so gerne draußen? Ich liebe es abends nachdem Essen noch ein Viertelstündchen  im Dämmerlicht zu sitzen und zu lesen. Doch die Lichterkette hängt zu weit weg und die Kerze geht immer wieder aus. Doch mein Lieblingslicht leuchtet.
                  Der Text könnte aber auch so anfangen…..
                  Hach, jetzt einen schönen lauen Sommerabend mit Freunden auf der Terrasse verbringen, wer möchte das nicht?
                  Nein, bei mir ist es auch nicht sonniger als bei dir.
                  Dabei sitze ich so gerne draußen, für mich ist meine Dachterrasse wie ein weiteres Zimmer. Bisher war ich nie so recht zufrieden mit unserer Beleuchtung. Klar haben wir eine Lichterkette –
                  Kerzen dürfen bei uns auch nicht fehlen und doch neben oder auf dem Tisch fehlt es mir noch an passendem Licht.
                  Doch mir ist ein (Lieblings-)Licht aufgegangen, schau mal:

                  Sompex Troll Leuchte outdoor Ambiente TischEndlich habe ich die perfekte Leuchte gefunden – da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Leuchte es denn nun sein sollte – habe ich erstmal drei auf den Tisch gestellt.
                  Sieht auch gut aus, jedoch wollen wir ja auch Platz haben um Teller oder Gläser abzustellen.

                  Sompex Troll Leuchte outdoor
                  Wer von euch keinen Platz auf dem Tisch hat, es gibt meine Lieblingslicht auch als Stehleuchte.

                  Mein Lieblingslicht in Kürze:

                  • kein Kabel
                  • kein ständiges Wechseln der Leuchtmittel
                  • mein Lieblingslicht kann draußen bleiben
                  • es hat eine lange Leuchtzeit und eine kurze Ladezeit
                  • 6 verschiedene, traumschöne Farben

                  Versteht sich doch von selbst, gut aussehen sollte es und zu späterer Stunde eine angenehme Stimmung zaubern. Zusätzlich finde ich es prima, wenn die Leuchte über Nacht einfach draußen bleiben kann. Und was soll ich dir sagen – ich habe SIE gefunden, nicht nur für außen, ich mag mein Lieblingslicht auch für innen. Im Herbst nehme ich sie einfach mit rein.

                  So, jetzt mache ich mache ich mir noch einen Espresso und warte
                  auf die kommenden warmen Tage
                  eure
                  Nicole